15:29 22 September 2018
SNA Radio
    Zivilisten in Damaskus

    Russland und Syrien melden komplette Befreiung von Duma

    © Sputnik / Michail Alaeddin
    Politik
    Zum Kurzlink
    102685

    Alle Militanten haben nach russischen Angaben die Stadt Duma bei Damaskus freiwillig verlassen. Die letzten knapp 4000 Kämpfer und ihre Angehörigen seien am Freitag mit Bussen aus der Stadt gebracht worden, teilte General Juri Jewtuschenko, Chef des russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien, am Samstag mit.

    „Der Abzug der Militanten aus der Stadt ist somit abgeschossen. Insgesamt haben 21.145 Militante und Familienmitglieder Duma verlassen“, sagte Jewtuschenko. Aus dem Raum Ost-Ghuta seien seit Beginn der humanitären Aktion insgesamt 67.680 Militante und ihre Angehörigen unter russischer Vermittlung abgezogen.

    Das Kommando der syrischen Armee bestätigte, die volle Kontrolle über Duma übernommen zu haben.

    Am Freitag haben in der Stadt, so Jewtuschenko, Wiederaufbauarbeiten mit russischer Bautechnik begonnen. Am Freitag haben Militante in Muchajam al-Jarmuk, einem Stadtteil von Damaskus, die Kreuzung al-baticha im Süden der Hauptsatdt mit Minen angegriffen, sagte Jewtuschenko weiter.

    Das von ihm geleitete Versöhnungszentrum war 2016 vom russischen Verteidigungsministerium in Hmeimim, Provinz Latakia, gegründet worden, um zwischen der syrischen Regierung und der bewaffneten Opposition zu vermitteln.

    Duma, östlich der Hauptstadt Damaskus, hatte in der vergangenen Woche mit einer angeblichen C-Waffen-Attacke weltweit für Schlagzeilen gesorgt. Die USA, Großbritannien und Frankreich nahmen die unbestätigten Berichte als Anlass, um Regierungseinrichtungen in Syrien mit Marschflugkörpern anzugreifen.

    >> Nach angeblichem Giftgasangriff: Zivilisten in Duma bejubeln russische und syrische Soldaten — VIDEO >>

    Nach Erkenntnissen der russischen Behörden war der C-Waffen-Angriff von den sogenannten Weißhelmen auf Anweisung aus London vorgetäuscht worden, um den USA und ihren Verbündeten einen formellen Vorwand für den Militärschlag gegen die Regierung Assads zu liefern. Die westlichen Staaten hatten seit Beginn des Bürgerkrieges in Syrien die bewaffneten Rebellen unterstützt. Dennoch konnte die syrische Regierungsarmee mit Hilfe aus Russland die Kontrolle über weite Teile ihres Landes zurückgewinnen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Sinnlose Machtdemonstration“: Militärexperten bewerten Angriffe in Syrien
    Assads erster Kommentar zum Angriff auf Syrien
    Tags:
    Duma, Syrien