12:00 19 Juli 2018
SNA Radio
    Cyberangriff (Symbolbild)

    Aus Angst vor kompromittierenden Daten: London erwägt Cyberattacken auf Russland

    © Sputnik / Natalia Seliwerstowa
    Politik
    Zum Kurzlink
    3812352

    Britische Geheimdienste sollen eine Attacke auf russische Computernetzwerke vorbereiten. Dies berichtet die Zeitung „Sunday Times“ und beruft sich auf Quellen aus Sicherheitskreisen.

    Der Cyber-Geheimdienst – das Government Communications Headquarters (GCHQ) – und das Verteidigungsministerium Großbritanniens seien angeblich beauftragt worden, der Regierung mehrere Optionen für heimliche Cyberattacken gegen den Kreml vorzulegen.

    Laut der Zeitung erwartet London Cyberangriffe aus Russland auf die Schlüsselinfrastruktur des Landes, insbesondere auf Einrichtungen des Gesundheitswesens.

    Mehr zum Thema: Bundeshack: Moskau weist Beschuldigung zurück

    Darüber hinaus errege Besorgnis, dass russische Geheimdienste „kompromittierende Informationen“ über das britische Kabinett sowie Parlamentarier und ranghohe Vertreter der britischen Regierung  im Netz verbreiten könnten, so ein Insider. Die britische Premierministerin, Theresa May, soll bereits eine entsprechende Warnung erhalten haben.

    „Wir wissen, dass kompromittierende Materialien zum russischen Szenario gehören, und wir sind darauf gefasst. Wir wissen, dass sie (russische Geheimdienste – Anm. d. Red.) massiv in Computernetzwerke einbrechen können“, zitiert „Sunday Times” eine Quelle.

    Zuvor hatte „Sunday Times“ unter Verweis auf mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtet, dass das Nationale Zentrum für Cybersicherheit Großbritanniens die großen Energiekonzerne aufgefordert hätte, die Sicherheitsmaßnahmen aus der Befürchtung zu verstärken, dass Russland nach der Vergiftung des Ex-Doppelagenten Sergej Skripal und seiner Tochter Julia Cyber-Angriffe auf die britischen Regierungsnetzwerke ausführen könnte.

    Zum Thema:

    Bundeshack: Moskau weist Beschuldigung zurück
    Berlin Opfer russischer Hacker-Offensive? Was bislang bekannt ist – Sputnik-VIDEO
    Doktor Gniffke bitte klagen – Tagesschau prostituiert sich schon wieder
    Tags:
    Cyberattacken, Geheimdienst, Verteidigungsministerium Großbritanniens, Theresa May, London, Großbritannien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren