09:27 10 Dezember 2018
SNA Radio
    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (in d. M.)

    Macron weiß, wann die internationale Koalition Syrien verlässt

    © AP Photo / Michel Euler
    Politik
    Zum Kurzlink
    261192

    Die zur internationalen Koalition gehörenden Länder werden ihre militärischen Verpflichtungen in Syrien erfüllt haben, nachdem der Krieg gegen den Islamischen Staat* zu Ende ist. Das erklärte der französische Staatspräsident Emmanuel Macron am Montag in Paris.

    Die militärischen Verpflichtungen seien gegen den Islamischen Staat gerichtet. Darüber hinaus gebe es noch eine Verantwortung für die Wiederherstellung des Friedens in Syrien.

    Die Position Frankreichs stimmt mit der der USA überein. Da die USA die Militäroperation in Syrien zusammen mit uns beschlossen haben, sind sie sich darüber im Klaren, dass unsere Verantwortung über den Krieg gegen den Islamischen Staat hinaus geht.“ In diesem Zusammenhang sprach Macron von einer „humanitären Verantwortung auf diesem Territorium“.

    * Der Islamische Staat (IS) ist in Russland per Gesetz verboten

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Das war der Hauptgrund des westlichen Luftangriffs gegen Syrien – Experte
    Geschlagen, aber nicht vernichtet: Islamistenzahl aus Syrien in Afghanistan wächst
    Merkel macht Macht – Hyäne des Krieges gegen Syrien
    Tags:
    Raketenschlag, Verantwortung, IS, Emmanuel Macron, USA, Frankreich, Russland