SNA Radio
    Internationale Rüstungsmesse „Army 2017“ bei Moskau (Symbolbild)

    USA wollen Abhängigkeit ihrer Partner von russischen Waffen abbauen

    © Sputnik / Michail Woskresenski
    Politik
    Zum Kurzlink
    92101

    Ein neues Memorandum über die Politik der USA bei der Weitergabe von Waffen soll die Abhängigkeit ihrer Partner von Russland und China abbauen. Das erklärte Peter Navarro, Direktor des Nationalen Handelsrates der USA, am Donnerstag nach Angaben des russischen Fernsehsenders RT.

    „Mehr Möglichkeiten für unsere Verbündeten und Partner, mehr US-amerikanische Waffen zu beziehen, wird ihre Abhängigkeit nicht nur von chinesischen Fälschungen, sondern auch von russischen Systemen reduzieren. Das steht im Einklang mit der Eindämmung unserer Gegner durch das Sanktionsgesetz“, sagte Navarro.

    Das Dokument wurde am gleichen Tag auf der Homepage des Weißen Hauses veröffentlicht.

    Im vergangenen Januar hatte das US-State Department mitgeteilt, dass die Vereinigten Staaten zwischen 2005 und 2015 rund zehn Prozent des globalen Waffenmarktes kontrolliert hatten. Dabei verkauften die USA 2017 Waffen und Kampftechnik im Wert von 42 Milliarden Dollar, fast um zehn Milliarden Dollar mehr als ein Jahr davor.

    Russland führte im vergangenen Jahr Waffen und Kriegsgerät im Gesamtwert von 15 Milliarden Dollar aus.

    Zum Thema:

    Putin: Russland hat Waffen, die kein anderes Land besitzt
    Dafür entwickelt Russland hochpräzise Waffen – Generalstabschef
    Trotz Verteidigungsetat-Kürzungen: Russland wird weiter neue Waffen entwickeln
    Tags:
    Import, Markt, Waffen, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren