SNA Radio
    Russischer Kiregsschiff schießt mit Raketen während Übungen im Ostsee (Archivbild)

    Lettland verblüfft: Warum startete Russland keine Raketen?

    © Sputnik / Iljas Gilyasutdinow
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 29515

    Der lettische Verteidigungsminister Raimonds Bergmanis hat beklagt, dass Russland zuvor den Luftraum in der ausschließlichen Wirtschaftszone Lettlands über der Ostsee für Raketentests gleich zweimal reserviert habe. Das Manöver sei aber ausgeblieben.

    Nun erwarte Riga von der russischen Seite eine Antwort auf die Frage, warum die Schießübungen schon zum zweiten Mal nicht stattgefunden hätten.

    „Ich habe keine Informationen, vielleicht geschah das aus technischen Gründen. Ich habe bislang keine Erklärung, warum wir in der ausschließlichen Zone nichts beobachtet haben“, sagte Bergmanis gegenüber Sputnik Latvia.

    Der Luftraum über der Ostsee werde aktiv für den Flugverkehr benutzt. Daher sei die Berechenbarkeit solcher Militärmanöver ein wichtiger Sicherheitsfaktor.

    Russland hatte die lettische Seite zuvor darüber informiert, dass die Russische Flotte einen Luftraum-Abschnitt über der Ostsee vom 17. bis zum 19. April reservieren werde. Für den 19. April waren Schießübungen geplant gewesen. Die lettischen Behörden teilen derweil mit, dass keine Raketentests der russischen Marine in der ausschließlichen Wirtschaftszone des Landes registriert worden seien.

    Tags:
    Luftraum, Raketentest, Test, Raketen, Militär, Moskau, Riga, Russland, Lettland, Ostsee