18:45 16 August 2018
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin (l.) und US-Präsident Donald Trump beim APEC-Gipfel in Vietnam

    Kreml bestreitet: Putin sprach mit Trump nie über russische Prostituierte

    © Sputnik / Michail Klimentjew
    Politik
    Zum Kurzlink
    7813

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat mit seinem US-Kollegen Donald Trump nicht über russische Prostituierte gesprochen. Damit kommentierte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow gegenteilige Behauptungen, die der ehemalige FBI-Chef James Comey in seinen Memoiren gemacht haben soll.

    Laut Medien soll Comey in seinem Buch einen Dialog Putins mit Trump beschrieben haben, bei dem der russische Präsident russische Prostituierte als die schönsten der Welt bezeichnet haben soll.

    Er selbst habe Comeys Buch zwar nicht gelesen, sagte Peskow am Freitag vor Journalisten. „Aber wenn es dort so wirklich geschrieben ist, dann entspricht zumindest dieser Abschnitt nicht der Wirklichkeit“.

    „Präsident Putin hat nie so etwas zu Präsident Trump gesagt“, so der Kreml-Sprecher weiter. Beide Politiker hätten vor Trumps Wahlsieg in den USA „niemals miteinander geredet“. 

    Kurz vor Trumps Amtseinführung im 2017 hatten Medien berichtet, dass der designierte Staatschef während seiner Geschäftsreise nach Moskau im Jahr 2013 Prostituierte in sein Hotelzimmer eingeladen hatte.

    Zum Thema:

    „Sehr traurig“: Trump erzählt von „harter Schlacht“ mit Russen in Syrien
    Wie Trump mit seinen Sanktionen Putin hilft
    Putin vs. Trump: Wer ist gefährlicher? – Das denken Deutsche
    Tags:
    Prostituierte, Donald Trump, James Comey, Dmitri Peskow, Wladimir Putin, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren