19:13 03 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3842
    Abonnieren

    Mindestens 31 Menschen sind am Sonntag bei einem Anschlag auf ein Zentrum zur Registrierung von Wählern in der afghanischen Hauptstadt Kabul ums Leben gekommen, mehr als 50 weitere wurden verletzt. Das berichtet der TV-Sender TOLOnews unter Berufung auf den amtlichen Sprecher des afghanischen Gesundheitsministeriums, Wahid Madschruk.

    Der Zwischenfall ereignete sich im Westen der Stadt. Dem Sprecher zufolge war der Sprengsatz von einem Selbstmordattentäter zur Explosion gebracht worden.

    Das ist nicht der erste Zwischenfall dieser Art im Land im Vorfeld der Parlamentswahlen. Am vergangenen Mittwoch hatten Kämpfer der radikalen Taliban-Bewegung drei Mitglieder der afghanischen Wahlkommission aus einem Wählerregistrierungs-Zentrum in der Provinz Ghur entführt.

    In Afghanistan soll am 20. Oktober die seit drei Jahren überfällige Parlamentswahl stattfinden. Der Urnengang sollte schon 2015 stattfinden, wurde aber aus Sicherheitsgründen mehrmals verschoben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Deutsches Todesopfer bei Hotel-Anschlag in Afghanistan
    Selbstmordanschlag in Afghanistan: Viele Tote bei Explosion auf Trauerfeier - FOTOs
    Afghanistan: Warum Kabul die Kontrolle verliert
    Afghanistan: Diplomatenviertel in Kabul unter Beschuss – Medien