14:16 14 November 2018
SNA Radio
    Emmanuel Macron

    Einer der letzten Kämpfer für Frieden? Was Macron über USA denkt

    © Sputnik / Alexey Witwizki
    Politik
    Zum Kurzlink
    170129

    Der französische Präsident Emmanuel Macron hat in einem Interview mit Fox News seine Meinung über die Rolle der USA in der Welt ausgesprochen.

    „Ich glaube, dass die USA heute eine sehr wichtige Rolle bei der Friedensschaffung in unterschiedlichen Regionen der Welt spielen, besonders im Nahen Osten. Und ich denke, dass sie einer der letzten Akteure sind, die sich für diesen Frieden und für Multilateralismus einsetzen“, sagte Macron. 

    ​Zuvor hatte Macron erklärt, dass die USA auch nach dem Sieg über die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat)* in Syrien bleiben sollen, um „einen neuen Staat zu bauen“.

    * Islamischer Staat, auch IS, eine in Russland verbotene Terrorvereinigung.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    USA verweigern Wiederaufbau von syrischen Gebieten unter Assad
    USA wollen Abhängigkeit ihrer Partner von russischen Waffen abbauen
    Moskau beklagt „Visa-Blockade“ seitens USA – und droht mit Flugverbindungs-Stopp
    Türkei zieht Goldreserven aus USA und Großbritannien ab
    Tags:
    Kampf, Frieden, Terrormiliz Daesh, Emmanuel Macron, Syrien, USA, Frankreich