18:02 21 August 2018
SNA Radio
    North Korean leader Kim Jong Un looks through a pair of binoculars as he guides a flight drill for the inspection of airmen of the Korean People's Army (KPA)

    Kim Jong-un gewährt US-Inspektoren Zutritt zu Nuklearanlage

    © REUTERS / KCNA
    Politik
    Zum Kurzlink
    2966

    Nordkorea ist bereit, US-Inspektoren den Zutritt zu einer Nuklearanlage zu gewähren, erklärte der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un. Dies berichtet „Bloomberg“.

    Diese Entscheidung soll Kim Jong-un nach einem Treffen mit dem CIA-Direktor Michael Pompeo getroffen haben.

    „Nordkorea hat keinen Grund, die Nuklearanlage nicht stillzulegen, wenn die Sicherheit Nordkoreas gewährleistet ist“, so die Agentur. Die USA erwägen demnach verschiedene Optionen zur Überprüfung nordkoreanischer Nuklearanlagen und erwarten eine offizielle Genehmigung Pjöngjangs.

    Wie zuvor berichtet wurde, hatte der nordkoreanische Staatschef angekündigt, ab dem 21. April Nuklear- und Raketentests auszusetzen.

    Außerdem soll der Betrieb des im Norden des Landes gelegenen Nuklear-Testgeländes eingestellt werden.

    Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters hat Pjöngjang sogar die Bereitschaft zu Gesprächen über die Denuklearisierung der Halbinsel erklärt. Washington und Pjöngjang führen nun geheime Gespräche, um ein Treffen zwischen Kim Jong-un und Donald Trump zu organisieren. Bei den Verhandlungen soll der bisherige CIA-Direktor und designierte US-Außenminister Mike Pompeo vermitteln.

    Zum Thema:

    Südkorea stoppt Propaganda-Beschallung gegen Norden
    USA und Südkorea beginnen gemeinsames Militärmanöver
    Nach Kims Atomtest-Stopp: Russland hat eine Bitte an Südkorea
    Tags:
    Verhandlungen, Sicherheit, Nuklearanlage, Donald Trump, Mike Pompeo, Kim Jong-un, Pjöngjang, Nordkorea
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren