14:59 21 November 2018
SNA Radio
    Gruppenfoto der Staatschefs bei G7-Gipfel in Taormina (Archivbild)

    G7 gründet Spezialgruppe zur Untersuchung von Russlands „bösartigem Benehmen“

    © REUTERS / Philippe Wojazer
    Politik
    Zum Kurzlink
    5312499

    Laut dem britischen Außenminister Boris Johnson haben sich die G7-Staaten darauf geeinigt, eine „Spezialgruppe“ zu gründen, um Russlands angeblich „bösartiges Benehmen“ zu untersuchen.

    „Wir haben beschlossen, eine G7-Gruppe zur Untersuchung von Russlands … bösartigem Benehmen zu gründen“, erklärte Johnson.

    In Toronto findet vom 21. bis 23. April ein Außenministertreffen der G7-Länder statt. G7 (Gruppe der Sieben) ist ein informeller Zusammenschluss der wichtigsten Industrieländer. Der G7 gehören die USA, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan und Kanada an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    G7-Länder wollen mit Internet-Konzernen Terrorbekämpfung im Netz verstärken
    Gespräche „mit Putin statt über ihn“: FDP-Chef will Russlands Präsident an G7-Tisch
    Juncker fürchtet: Neue US-Sanktionen gegen Russland könnten G7 untergraben - Medien
    Kanada-Premier Trudeau von anderen G7-Regierungschefs ignoriert – VIDEO
    Tags:
    Untersuchung, Gruppe, Internationale Beziehungen, Benehmen, G7, Boris Johnson, Großbritannien, USA, Russland