SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin. Den 29. Juni 2017

    Medien enthüllen Putin-Plan für „entschlossenen Durchbruch“

    © Sputnik / Sergei Guneev
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 6496

    Russlands Präsident Wladimir Putin plant laut Bloomberg zehn Billionen Rubel (mehr als 132 Milliarden Euro) in das Gesundheitswesen, die Bildung und Infrastruktur zu investieren. Dadurch soll das Wirtschaftswachstum im Land angekurbelt werden.

    Der russische Staatschef plant der Agentur zufolge nach seiner Angelobung am 7. Mai die Unterzeichnung eines Erlasses, in dem ein Plan für einen „entschlossenen Durchbruch“ bei der Erhöhung der Lebensstandards präsentiert wird. 

    Ex-US-Präsident George W. Bush (Archivbild)
    © AFP 2018 / The White House/ Eric Draper
    Laut Bloomberg tauchte der Wert von zehn Billionen erst in den letzten Wochen auf und kann geändert werden. Die Hauptausgaben seien für die Zeitperiode nach 2020 geplant, könnten aber auch dieses Jahr betreffen.

    Diese Ausgaben werden demnach mit der Reduzierung von Ausgaben in anderen Bereichen, darunter auch im Verteidigungsbereich, verknüpft sein. Darüber hinaus sei die Einführung einer Verkaufssteuer in der Höhe von vier Prozent möglich; diese Maßnahme sei aber bislang nicht genehmigt worden.

    Nach seinem Sieg bei den Präsidentschaftswahlen am 18. März hatte der russische Staatschef Wladimir Putin versprochen, dass die Prioritäten seiner Amtszeit die Erhöhung des Lebensstandards der Russen sowie die Förderung des Wirtschaftswachstums sein würden.

    Zum Thema:

    Nach westlichen Raketenangriffen: Putin und Macron erörtern Lage in Syrien
    „Putin schätzt keine Schwäche“: Von der Leyen für härteren Ton gegenüber Russland
    „Stark und klug, aber…“: Macron spricht schon wieder über Putin
    Tags:
    Gesundheitswesen, Bildung, Infrastruktur, Wirtschaft, Ausgaben, Bloomberg, Wladimir Putin, Russland