SNA Radio
    Himmel über Damaskus beim US-Angriff in der Nacht auf den. 14. April 2018

    Syrien-Angriff: Generalstab zeigt Teile von Raketen der Koalition – FOTOs

    © AP Photo / Hassan Ammar
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 2682

    Der Generalstab der russischen Streitkräfte hat Journalisten Teile der britischen, amerikanischen und französischen Raketen gezeigt, die zuvor gegen Syrien abgefeuert wurden, teilte der Spezialist im Bereich Flugabwehr des Generalstabs, Sergej Besnogich, mit.

    „Auf der Ausstellung wurden Elemente der seegestützten US-Marschflugkörper ,Tomahawkʻ und luftgestützte Marschflugkörper aus der Herstellung Großbritanniens und Frankreichs SCALP und Storm Shadow präsentiert“, sagte Besnogich.

    Raketen der Koalition, die beim Angriff gegen Syrien abgeschossen wurden
    Raketen der Koalition, die beim Angriff gegen Syrien abgeschossen wurden

    Ihm zufolge wurden dabei großformatige Elemente sowohl der Raketen als auch der Triebwerkanlagen und des Schaltkreissystems – des Weltraumfunknavigationssystems – gezeigt.

    „Der gute Zustand der Elemente und das Fehlen von Brandherden sprechen für die offensichtliche Einwirkung von Flugabwehrmitteln auf die Marschflugkörper. Die Präsenz von durchgängigen Öffnungen durch Schlagelemente an der Außenhaut der Marschflugkörper spricht offensichtlich von der Feuereinwirkung durch Fla-Lenkraketen“, sagte er.

    Zum Thema:

    Syrien-Angriff des Westens sollte OPCW-Ermittlungen stören – Lawrow
    F-22-Jäger bei Angriff auf Syrien: US-Militär widerspricht sich selbst
    „Keine Einmischung in Bürgerkrieg“: London lüftet Ziel von Syrien-Angriff
    Syrien-Angriff: Französische Raketen versagten beim Start – Medien
    Tags:
    Raketen, Tomahawk-Marschflugkörper, Generalstab der russischen Streitkräfte, Großbritannien, Syrien, USA, Frankreich, Russland