14:19 14 November 2018
SNA Radio
    Nato-Logo im Hauptquartier in Brüssel

    Fall Skripal als Versöhnungsmotiv? Stoltenberg zu Nato-Russland-Beziehungen

    © Sputnik / Alexey Vitvizkiy
    Politik
    Zum Kurzlink
    325164

    Ein offener Dialog zwischen der Nato und Russland ist erforderlich und muss trotz Schwierigkeiten weiter fortbestehen. Dies betonte am Donnerstag der Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg.

    „In einer Situation der Hochspannung ist es umso wichtiger, weiterhin offen mit Russland zu sprechen”, sagte Stoltenberg in Brüssel.

    Nach Ansicht des Nato-Generalsekretärs sind die Spannungen zwischen den Nato-Staaten und Russland auf die Vergiftung des Ex-Doppelagenten Sergej Skripal sowie die Destabilisierung der Lage in der Ost-Ukraine zurückzuführen. Auch Moskaus Unterstützung der syrischen Regierung beeinträchtige Russlands Beziehungen zum Westen.

    „All dies schafft eine Situation, die immer angespannter wird und die Nato-Beziehungen zu Russland werden noch komplizierter. Aber das ist kein Argument gegen, sondern für einen Dialog“, so Stoltenberg.

    Gleichzeitig betonte er, auch wenn es zu keiner Verbesserung komme, es äußerst wichtig sei, eine „Regelung der heutigen Beziehungen sicherzustellen“.

    Mehr zum Thema: „Googelt selbst“: Stoltenberg verweigert jeden Kommentar zu nuklearen Nato-Missionen

    „Wir müssen die Situation unter Kontrolle bekommen, wenn wir mehr Übungen durchführen könnten, um Vorfälle zu verhindern. Genau aus diesem Grund haben unser Oberbefehlshaber in Europa und der russische Generalstabschef Waleri Gerassimow ein Treffen abgehalten: Um Informationen über Übungen auszutauschen. Wir müssen den Dialog fördern“, äußerte der Nato-Generalsekretär.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Lettland kann nicht mehr Nato-Soldaten aufnehmen – Politiker
    Niemand in EU mit Ukraine zufrieden: Experte zu blockierter Nato-Ukraine-Sitzung
    Nato-Kampfjets begleiten russische Flugzeuge über dem Baltikum – Vilnius
    Tags:
    Übungen, Treffen, Beziehungen, Dialog, NATO, Sergej Skripal, Jens Stoltenberg, Westen, Russland