SNA Radio
    Neue russische Hyperschallrakete

    Putin: Russlands neueste Angriffswaffe von Jungforschern gebaut

    © Foto : Verteidigungsministerium Russlands
    Politik
    Zum Kurzlink
    1127013

    Knapp zwei Monate nach der Präsentation neuer Waffen hat Russlands Präsident Wladimir Putin mitgeteilt, dass eines der Angriffssysteme von jungen Forschern innerhalb von nur sieben Jahren entwickelt worden sei.

    Bei einem Treffen mit russischen Universitätsrektoren in Moskau lobte Putin am Donnerstagabend in Moskau die Zusammenarbeit zwischen technischen Hochschulen und der Rüstungsindustrie.

    Eines der militärischen Angriffssysteme, die er Anfang März vorgestellt hatte, sei von einem „sehr jungen Forscherteam erschaffen“ worden, dessen Mitglieder erst kurz davor ihr Studium absolviert hätten, sagte der Kremlchef. Er habe sie persönlich kennenlernen können – während der Verleihung des Staatspreises im Kreml.

    „Das sind ganz junge Menschen. Ich frage sie, wo sie herkommen. Sie sagen mir: Wir kommen alle aus einer Hochschule und haben unser Kollektiv gebildet, nachdem (die Regierung – Anm. d. Red.) mit der Auszahlung von Fördergeldern begonnen hatte“, erzählte Putin. Nach seinen Worten brauchten die Nachwuchsforscher nur sieben Jahre, um „das schlagkräftigste Waffensystem der Welt zu erschaffen“.

    Putin hatte in seiner diesjährigen Rede zur Lage der Nation überraschend eine ganze Reihe strategischer Waffen vorgestellt, die der Öffentlichkeit bis dahin unbekannt waren und die Putin zufolge keine Konkurrenz in der Welt haben. Die Liste reicht von Atomrakete mit „unbeschränkter Reichweite“ über atomgetriebene Marschflugkörper bis hin zu einer „Feuerkugel“ mit 20-facher Schallgeschwindigkeit.

    Zum Thema:

    General gesteht: USA vorerst schutzlos gegen Putins Hyperschallwaffen
    Pentagon „enttäuscht“ über Putins Wunderwaffen
    Tags:
    Wladimir Putin, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren