22:49 17 August 2018
SNA Radio
    Militärparade in Polen

    Mehr US-Truppen in Polen? Pentagon schließt entsprechende Diskussion nicht aus

    © AP Photo / Alik Keplicz
    Politik
    Zum Kurzlink
    910102

    Der Pentagon-Chef James Mattis hat kurz vor seinem Treffen mit dem polnischen Amtskollegen Mariusz Błaszczak seine Bereitschaft geäußert, die Vergrößerung des amerikanischen Kontingents auf dem Territorium Polens zu besprechen. Dies verlautet aus der offiziellen, auf der Homepage des US-Verteidigungsministeriums veröffentlichten Mitteilung.

    „Polen ist eine Nato-Verbündeter. Bei der Nato empfangen wir die Truppen gemäß den Bedürfnissen im Sicherheitsbereich. Wir sind immer offen für solche Diskussionen“, sagte Mattis

    Die westlichen Politiker, insbesondere aus Polen und dem Baltikum, sprechen regelmäßig über die angebliche russische Bedrohung. Moskau hatte wiederholt betont, Russland habe keine Angriffspläne gegen jegliche Nato-Länder. Dem russischen Außenminister Sergej Lawrow zufolge ist man sich in der Nato bewusst, dass Russland keine Angriffspläne hat. Dieser Vorwand werde aber benutzt, um mehr Militärtechnik und Truppen an der Grenze zu Russland zu stationieren. Russlands Verteidigungsminister Sergej Schoigu hatte Anfang April erklärt: „Ein 10.000-köpfiges Kontingent, ausgestattet mit allen Typen von Angriffsrüstungen, ist im Baltikum und in Polen positioniert.“

    Zum Thema:

    Veto gegen Kiew: Ungarn wird weiter Nato-Beitritt der Ukraine blockieren
    Niemand in EU mit Ukraine zufrieden: Experte zu blockierter Nato-Ukraine-Sitzung
    Nato-Kampfjets begleiten russische Flugzeuge über dem Baltikum – Vilnius
    Donezker Republik droht Nato mit Verfahren wegen Kriegsverbrechen
    Britischer Brief an Nato offenbart Mangel an Beweisen im Fall Skripal
    Tags:
    Sicherheit, Kontingent, Pentagon, Mariusz Błaszczak, James Mattis, Polen, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren