04:24 27 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    214658
    Abonnieren

    Die syrischen Regierungstruppen haben nach Angaben der Nachrichtenagentur Sana vier Ortschaften am östlichen Euphrat-Ufer in der Provinz Deir ez-Zor wieder unter ihre Kontrolle gebracht.

    Laut der Meldung waren die Siedlungen von Extremisten des von der US-geführten Koalition unterstützten arabisch-kurdischen Militärbündnisses „Demokratische Kräfte Syriens“ (SDF) kontrolliert worden.

    Die Militanten sollen zuvor den Teil des syrischen Gebiets unter dem Vorwand besetzt haben, gegen den „Islamischen Staat“* zu kämpfen.

    * Islamischer Staat, auch IS, eine in Russland verbotene Terrorvereinigung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wie Trump in Syrien kapitulierte
    Im Kampf gegen Türkei: SDF schickt Truppenverstärkung an Kurden in Afrin
    Einsatz in Afrin fordert bereits hunderte Todesopfer – SDF
    SDF-Sprecher über „Grenzwächter“ für Nordsyrien: USA sehen Föderalismus positiv
    Tags:
    Befreiung, Ortschaften, Terrormiliz Daesh, Demokratische Kräfte Syriens (SDF), USA, Syrien