17:49 02 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    27918
    Abonnieren

    Der Leiter der lettischen „Vereinigung gegen Nazismus“, Janis Kuzins, hat in einer Petition das Europäische Parlament um die Verhängung von Sanktionen gegen die Organisatoren und Sponsoren der Veranstaltungen von „Nazi-Veteranen“ gebeten.

    Der Vorschlag soll EU-Bürger, Politiker und Beamte betreffen, die sich an diesen Demonstrationen beteiligen. Außerdem fordert Kuzins restriktive Maßnahmen gegenüber einzelnen Ländern, die nazistische Ideen auf eine indirekte Weise ausdrücken.

    Das EU-Parlament soll am 16. Mai mit der Erörterung der eingereichten Petition beginnen.

    Zuvor hatten die Sicherheitsdienste Polens die Organisatoren eines Konzerts festgenommen, das dem Geburtstag von Adolf Hitler gewidmet war.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Ukrainischer Abgeordneter vergleicht Poroschenkos Regime mit Nazi-Besatzung
    Polen verschrottet sowjetisches Kriegsdenkmal – Medien
    Wer befreite das KZ Sobibor? Nationales Gedenken und Geschichtsfälschung in Polen
    Protest gegen die Corona-Maßnahmen: Schausteller blockieren Berlin
    Tags:
    Strafen, Nazis, Antifaschisten, Petition, EU-Parlament, Polen, Lettland