18:01 21 August 2018
SNA Radio
    US-Soldat in Bagdad, Irak

    US-Koalition gibt Aus von Anti-IS-Operation im Irak bekannt

    CC BY 2.0 / The U.S. Army / iraq
    Politik
    Zum Kurzlink
    78911

    Die US-geführte Anti-Terror-Koalition hat am Montag den Abschluss ihrer großangelegten Kampfoperation gegen Terrorkämpfer im Irak verkündet.

    „Das Zentralkommando der gemeinsamen Bodenstreitkräfte hat heute seine Arbeit in Bagdad beendet, was das Ende der großen Kampfoperationen gegen den IS* im Irak und die Veränderung des Bestandes und der Aufgaben der Koalition symbolisiert“, heißt es in einer Mitteilung der Koalition.

    Das Kommando habe die irakischen Sicherheitskräfte im Kampf gegen den IS seit dem Jahr 2014 unterstützt. Die Koalitionskräfte würden sich nun auf die „Vorbereitung und Entwicklung von eigenständigen Möglichkeiten des Irak im Bereich der Sicherheit“ konzentrieren, heißt es.

    Die USA und ihre Verbündeten führen seit 2014 eine Operation gegen den IS im Irak sowie in Syrien, wo sie jedoch ohne Genehmigung der offiziellen Behörden des Landes agieren.

    *Islamischer Staat (IS, auch Daesh), eine in Russland verbotene Terrorvereinigung

    Zum Thema:

    Irak unternimmt Luftschläge gegen IS-Positionen in Syrien - VIDEO
    Am Irak-Krieg beteiligter Zerstörer Donald Cook jetzt auf Reede vor Syriens Küste
    15 Jahre Irak-Invasion: „Mehrere verdeckte Ziele“
    Türkei droht mit Überraschungsangriff im Irak
    Tags:
    Kampfoperationen, Abschluss, Sicherheit, Bodenstreitkräfte, US-geführte Anti-Terror-Koalition, IS, Westen, Bagdad, Syrien, Irak, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren