14:48 14 November 2018
SNA Radio
    Treffen zwischen dem US-Außenminister Mike Pompeo und dem  nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un

    Pompeo: Kim Jong-un will US-Inspektionen in nordkoreanischen Atomanlagen zulassen

    © REUTERS / U.S. Government via REUTERS ATTENTION EDITORS
    Politik
    Zum Kurzlink
    21984

    Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un hat bei seinem Treffen mit US-Außenminister Mike Pompeo Ende März seine Zustimmung gegeben, Inspektionen der Atomanlagen in Nordkorea durchzuführen. Dies berichtete der Fernsehsender JTBC am Dienstag unter Berufung auf eine eigene Quelle.

    Kim Jong-un habe Pompeo Zugang zu Nordkoreas Nuklearanlagen versprochen, was von der positiven Absicht der nordkoreanischen Seite zeuge, sich aktiv an der Kontrolle der Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel zu beteiligen, so der Sender.

    "Sie können alle Atomanlagen wo immer Sie wollen überprüfen", soll der nordkoreanische Staatschef gesagt haben.

    Ende März hatte US-Außenminister Mike Pompeo Nordkorea besucht und mit Staatschef Kim Jong-un gesprochen. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters hat Pjöngjang sogar seine Bereitschaft zu Gesprächen über die Denuklearisierung der Halbinsel erklärt.

    Zurzeit führen Washington und Pjöngjang geheime Gespräche, um ein Treffen zwischen Kim Jong-un und Donald Trump zu organisieren. Bei den Verhandlungen soll Pompeo vermitteln.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Falle? Kims Atomtest-Stopp macht Trumps Berater stutzig
    Vor Treffen zwischen Trump und Kim: USA und Nordkorea führen Geheimverhandlungen
    Kims „diplomatische Offensive“ – und eine Idee, die Trump gefallen könnte
    Trump und Kim könnten „beste Freunde“ werden – Wiener Psychologe zu geplantem Gipfel
    Tags:
    Denuklearisierung, Kim Jong-un, Mike Pompeo, USA, Nordkorea