SNA Radio
    USS Harry S. Truman (Archivbild)

    US-Flugzeugträgerverband startet neue Luftschläge gegen IS in Syrien

    CC BY 2.0 / Official U.S. Navy Page / USS Harry S. Truman participates in a replenishment-at-sea with fleet replenishment oiler USNS Pecos.
    Politik
    Zum Kurzlink
    2014296

    Die USA haben nach eigenen Angaben eine neue Etappe im Kampf gegen den IS* in Syrien angefangen. Laut einer Stellungnahme der amerikanischen Marine starten seit dem 3. Mai Kampfjets vom Flugzeugträger "Harry Truman" für Luftschläge gegen die Terrorgruppe in Syrien.

    Die Luftangriffe würden demnach aus dem östlichen Mittelmeer geführt, wo der Flugzeugträgerverband rund um die "Harry Truman" im Moment stationiert ist.

    Die aktuellen Luftschläge würden die Möglichkeiten und die Flexibilität der amerikanischen Flugzeugträgerverbände zeigen, so die Stellungnahme der US-Navy.

    Die "Harry Truman" werde dabei von einem Kreuzer, vier Zerstörern sowie weiteren Versorgungsschiffen begleitet.

    Nach US-Angaben hätten amerkanische Kampfjets in der letzten Woche insgesamt 27 Luftangriffe in Syrien ausgeführt.

    *„Islamischer Staat“, auch „Daesh“, eine in Russland verbotene Terrorvereinigung.

    Zum Thema:

    Pentagon legt Zahl seiner Militärs in Syrien und Irak offen
    Verteidigungsministerium: Russisches Kampfflugzeug Su-30SM stürzt in Syrien ab – FOTO
    USA blockieren humanitäre Hilfslieferungen an Flüchtlinge in Syrien
    Syrien, die Uno und die Kriegs-Mächte: „Der UN-Sicherheitsrat ist veraltet“
    Syrien: Mindestens 25 tote Zivilisten nach Luftangriff der US-geführten Koalition
    Iranischer Politiker verspricht Antwort auf „israelische Aggression“ in Syrien
    Nach tödlichem Angriff der US-Koalition: Syrien wendet sich an Uno – Sana
    Tags:
    Luftangriffe, Harry Truman, US-Navy, IS, Syrien, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren