SNA Radio
    Politik

    Kreml-Kritiker Nawalny bei Demo in Moskau festgenommen

    Politik
    Zum Kurzlink
    471493

    Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny ist am Samstag im Zentrum von Moskau festgenommen worden. Der 41-Jährige nahm an einer behördlich nicht erlaubten Demonstration teil.

    Nawalny und sein Mitstreiter Nikolaj Ljaskin seien „wegen Organisation einer nicht erlaubten öffentlichen Veranstaltung aufgehalten und auf ein Polizeirevier gebracht“ worden, teilte die Moskau Polizei mit. Es werde über weitere Maßnahmen im Sinne des Gesetzes entschieden.

    Zwei Tage vor der feierlichen Amtseinführung des wiedergewählten Präsidenten Wladimir Putin hatte Alexej Nawalny seine Anhänger zu Protesten auf die zentrale Twerskaja-Straße gerufen. Nach Polizeiangaben nehmen 1500 Menschen an der Aktion teil.

    Sie skandieren Anti-Regierungs-Parolen, die Polizei warnt per Lautsprecher, dass die Aktion nicht erlaubt sei, und drängt die Demonstranten zurück. Neben Nawalnys Anhänger nehmen auch seine Gegner an der Demo teil. Sie rufen: „Maidan kommt nicht durch!“

    Die Moskauer Stadtverwaltung hatte Nawalnys Demo auf dem ebenfalls im Zentrum liegenden Sacharow-Prospekt erlaubt. Dennoch rief der Oppositionspolitiker zu einem "Marsch" auf der Twerskaja-Straße auf.

    Die Aktion hat den Straßenverkehr in diesem Stadtteil erheblich behindert: Auf umliegenden Straßen bildeten sich Staus.

    Zum Thema:

    Putins mächtigster Rivale? So viele russische Wähler unterstützen Nawalny wirklich
    Wegen Bewährungsstrafe: Nawalny von Präsidentschaftswahl ausgeschlossen
    Demo-Wirbel: Zehntausende demonstrieren für und gegen Putin - Zusammenfassung
    Tags:
    Alexej Nawalny, Wladimir Putin, Moskau, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren