SNA Radio
    Teilnehmer der Gedenkaktion Unsterbliches Regiment im Ausland

    Unsterbliches Regiment marschiert erstmals offiziell durch Genf

    Photo courtesy of organizers of the Immortal Regiment event
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1119

    In Genf hat am Samstag zum ersten Mal in der Geschichte ein offizieller Marsch des „Unsterblichen Regiments“ stattgefunden, wie ein Sputnik-Korrespondent berichtet.

    Über hundert Menschen sind am Samstag zum feierlichen Marsch gekommen, um ihrer im Großen Vaterländischen Krieg gefallenen Vorfahren zu gedenken. Sie schritten singend entlang eines der Kais des Genfer Sees, am Gebäude des UN-Menschenrechtsrates vorbei, in Richtung Palais des Nations, direkt vor das Büro der Vereinten Nationen, wo die berühmte Skulptur „Broken Chair“ – ein Stuhl mit drei Beinen – steht.

    Neben russischen Stadtbewohnern hat sich an dieser Aktion auch eine polnische Familie beteiligt, die Bilder ihrer gefallenen Vorfahren trug.

    Die Aktion war offiziell mit den Genfer Behörden abgestimmt und verlief mit Unterstützung der ständigen Vertretung Russlands beim Genfer Sitz der Uno.

    Die Erweiterung der Geographie des „Unsterblichen Regiments“ zeugt davon, dass den Menschen die Heldentaten ihrer Verwandten, die ihr Leben für die Freiheit der Völker der ganzen Welt geopfert hatten, in Erinnerung bleiben, wie der ständige Vertreter Russlands bei der Uno in Genf, Gennadi Gatilow, betonte.

    Im Jahr 2017 hatte die Aktion „Unsterbliches Regiment“ etwa 250.000 Teilnehmer außerhalb Russlands versammelt. Laut dem russischen Außenministerium haben die Märsche in über 60 Staaten, darunter in GUS-Ländern, in Serbien, Israel, Griechenland, Bulgarien sowie in den USA, Frankreich und Großbritannien, stattgefunden.

    Die allererste Gedenkaktion des „Unsterblichen Regiments“ fand 2012 in Tomsk statt. Erklärtes Ziel war es, das Andenken an die Kriegsopfer und Veteranen wachzuhalten. Damals marschierten rund 6000 Menschen durch das Zentrum der westsibirischen Stadt. Jeder Dritte brachte ein Portrait eines im Krieg gefallenen Angehörigen mit.

    Zum Thema:

    Kiew: Teilnehmer von „Unsterbliches Regiment“ mit Rauchgranaten beworfen - VIDEO
    „Unsterbliches Regiment“ in Saporischschja: Ukrainische Nationalisten wüten - Medien
    „Unsterbliches Regiment“: 650.000 Menschen beim Gedenkmarsch in Moskau - Video
    Gedenk-Aktion für Kriegsopfer "Unsterbliches Regiment" in Berlin – VIDEO
    Tags:
    Veteranen, Kriegsopfer, Andenken, "Broken Chair", Großer Vaterländischer Krieg, Gedenkmarsch, ständige Vertretung Russlands beim Genfer Sitz der Uno, Unsterbliches Regiment, Uno-Menschenrechtsrat, Uno, Sputnik, Gennadi Gatilow, Tomsk, Großbritannien, Frankreich, USA, Bulgarien, Griechenland, Israel, Serbien, GUS-Länder, Genfer See, Genf, Schweiz, Russland