19:05 16 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2916354
    Abonnieren

    Die Streitkräfte der Ukraine wollen die Durchführung einer soziologischen Studie zur Erkundung der Stimmungen unter der Bevölkerung in Süd-Russland in Auftrag geben. Die Ausschreibung wurde vom Zentrum für informationell-psychologische Operationen Nr. 72 des ukrainischen Militärs auf der Website für Staatseinkäufe ProZoro publik gemacht.

    Laut der technischen Aufgabe dieses Auftrags interessiert das ukrainische Militär, inwieweit die Bewohner des südlichen Russlands mit der aktuellen Regierung zufrieden sind, ob sie bereit sind, an Protestaktionen teilzunehmen, aber auch, wie ihre materielle Lage ist.

    Im Zuge der Befragung sollen außerdem die effektivsten Informationskanäle für die Arbeit mit den verschiedensten Gruppen von Bürgern je nach ihren sozial-demografischen Parametern und den von ihnen bevorzugten Medien bestimmt werden.

    Die Meinungsumfrage soll „mindestens 20 Fokusgruppen-Diskussionen und 2.000 Face-to-Face-Interviews direkt im Haus des Befragten“ enthalten. Die Befragung soll in fünf russischen Regionen durchgeführt werden: Adygeja, Kalmückien, Region Krasnodar, Gebiet Rostow und auf der Schwarzmeerhalbinsel Krim.

    Nach Angaben der selbsterklärten Volksrepublik Lugansk befasst sich das Zentrum für informationell-psychologische Operationen des ukrainischen Militärs unter anderem mit gezielter Verbreitung von „Fake News“ über die Lage in der von Kiew abtrünnigen Region.

    Kiews „Horror-Rakete“: Poroschenko-Vertrauter verrät Details >>

    Nach dem protwestlichen Umsturz 2014 hatte die neue ukrainische Regierung eine neue Militärdoktrin angenommen, die Russland zum Feind erklärt. Ukrainische Politiker und hohe Militärs drohen immer wieder mit Besetzung russischer Gebiete.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Poroschenko bestätigt Erhalt „langersehnter Raketen“ aus USA
    Deutsche Corona-Strategie: "Es ist falsch entschieden worden" - Dr. Wolfgang Wodarg
    Deutsche Techniker und Fachleute an Bord: Sonderflug landet in Südafrika
    „Beispielloser Eingriff“: Deutsche Wirtschaft reagiert auf US-Drohung gegen Nord Stream 2 
    Tags:
    Kalmückien, Rostow, Krasnodar, Russland, Ukraine