22:23 24 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    217445
    Abonnieren

    Die Wirtschaft Russlands sollte nach Ansicht von Präsident Wladimir Putin vom US-Dollar unabhängig gemacht werden. „Das ist das Prinzip der ökonomischen Souveränität“, erklärte der Staatschef am Dienstag in einer Sitzung der Staatsduma in Moskau.

    „Wir waren früher naiv gewesen. Aber jetzt ist klar, dass Regeln der (Welthandelsorganisation) WTO überall verletzt und Einschränkungen aus politischen Erwägungen heraus eingeführt werden, die man Sanktionen nennt.“ Dabei würden immer neue Sanktionen beschlossen, um sich selbst Konkurrenzvorteile zu verschaffen, sagte Putin.

    Rohöl werde an der Börse gegen den US-Dollar gehandelt. „Russland sollte diese Bürde loswerden, weil das Dollar-Monopol unzuverlässig und gefährlich ist.“ Dabei schlug Putin keine Alternative zur US-Währung vor.

    Am Vortag hatte der Präsident einen Ukas über nationale Ziele und strategische Aufgaben Russlands bis 2024 unterzeichnet. Im Dokument sind die wichtigsten Orientierungspunkte für die Entwicklung des Landes enthalten, vor allem im sozialen Bereich und in der Wirtschaft.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Erste Fälle von Coronavirus in Europa registriert
    Tags:
    US-Dollar, Abhängigkeit, Kampf, Wladimir Putin, Russland