19:55 13 November 2018
SNA Radio
    US-Außenminister John Kerry und der iranische Außenminister Mohammad Dschawad Zarif besprechen die Umsetzung des Gemeinsamen Aktionsplans zu dem Atom-Abkommen in Wien (Archivbild)

    Das war der Grund für Trumps Ausstieg aus Atom-Deal – US-Finanzminister

    © Foto: U.S. Department of State
    Politik
    Zum Kurzlink
    3010379

    Der US-Finanzminister Steven Mnuchin hat die Gründe für den Austritt der USA aus dem Atomabkommen erläutert, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters.

    Laut Mnuchin hatte Trump den Ausstieg der USA aus dem Abkommen mit dem Iran durchgesetzt, um eine neue Vereinbarung zu erzielen.  

    Die neuen Sanktionen gegen den Iran würden nicht weniger effektiv sein als jene, die vor dem Atom-Deal gegolten hätten, so Mnuchin.  

    Zuvor war berichtet worden, der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu habe den US-Ausstieg aus dem Atom-Deal unterstützt. Das russische Außenministerium hatte erklärt, Russland sei über die Entscheidung der Vereinigten Staaten „tief enttäuscht“. Die iranische Regierung hatte im Gegenzug den Start eines Urananreicherungsprogramms angekündigt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russlands Qual der Wahl: Iran oder Israel?
    Atomdeal mit Iran: Warum Europa mehr Interesse daran zeigt als die USA
    Streit um Atomdeal: Macron warnt vor Krieg
    Trump verkündet seine Entscheidung zu Atom-Deal mit Iran
    Tags:
    Anreicherung, Atom-Deal, Grund, Ausstieg, Entscheidung, Regierung, Uran, Sanktionen, Iranisches Atomabkommen, Russisches Außenministerium, US-Finanzministerium, Reuters, Steven Mnuchin, Donald Trump, Benjamin Netanjahu, Israel, Iran, USA, Russland