SNA Radio
    Präsident der Türkei Recep Tayyip Erdogan (R) und sein Kollege aus dem Iran Hassan Rouhani (Archivbild)

    Ausstieg aus Atom-Deal: USA werden verlieren – Erdogan

    © AP Photo / Burhan Ozbilici
    Politik
    Zum Kurzlink
    1523410

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die USA wegen des Austritts aus dem Atomabkommen mit dem Iran kritisiert und Washington als den Verlierer bezeichnet.

    „Die USA, die die Einhaltung der Vereinbarungen verweigern, werden die verlierende Seite sein“, zitiert Erdogan die türkische Nachrichtenagentur Anadolu. 

    Erdogan betonte, eine oberflächliche Haltung gegenüber den internationalen Vereinbarungen sei unzulässig. „Man kann nicht auf Wunsch aus Abkommen austreten oder ihre Bestimmungen ändern“, so der türkische Präsident. 

    Am Dienstag hatte US-Präsident Donald Trump angekündigt, dass sich die USA aus dem Atom-Abkommen mit dem Iran zurückziehen würden. Darüber hinaus hatte der amerikanische Staatschef erklärt, die USA würden alle Sanktionen gegen den Iran reaktivieren, die nach der Unterzeichnung des Abkommens aufgehoben worden waren.  

    Die 5+1 Staaten (UN-Vetostaaten und Deutschland) und der Iran hatten 2015 ein historisches Abkommen über die Beilegung der jahrelangen Frage des iranischen Atomprogramms erzielt. Die Parteien hatte den Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplan – Joint Comprehensive Plan of Action (JCPOA) – beschlossen, dessen Erfüllung die wirtschaftlichen und finanziellen Sanktionen des UN-Sicherheitsrates, der USA und der EU gegen den Iran aufhob.     

    Noch vor seiner Wahl zum US-Präsidenten hatte Trump den Vertrag heftig kritisiert und es als „schlechtesten Deal“ bezeichnet. Er hatte nicht ausgeschlossen, dass die USA aus dem Abkommen austreten würden, falls es nicht gelingen werde, es zu „korrigieren“.

    Zum Thema:

    Israel greift Syrien mit Raketen an
    „Atomschlag gegen Washington“: USA drängen Russland eigene Aggression auf
    „Undeutliche, aber bedrohliche Versprechen“: Trump, Iran und Ölpreise
    Teheran hat „Beweise“: USA verlegen IS-Terroristen nach Afghanistan
    Tags:
    Sanktionen, Abkommen, Austritt, Gemeinsamer Umfassender Aktionsplan (Joint Comprehensive Plan of Action, JCPOA), Iranisches Atomabkommen, Agentur Anadolu, Uno-Sicherheitsrat, EU, UN, Donald Trump, Recep Tayyip Erdogan, Washington, China, Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Russland, Iran, USA, Türkei
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren