SNA Radio
    Israelische Streitkräfte auf den Golanhöhen am 9. Mai 2018

    Nach Israels Schlag: Damaskus spricht von „neuer Etappe der Aggression“

    © REUTERS / Amir Cohen
    Politik
    Zum Kurzlink
    1215912

    Israels Raketenangriff auf Objekte in Syrien zeugen von einer neuen Etappe in der Aggression gegen das Land und führen zu einer wachsenden Spannung in der Region. Diese Mitteilung des syrischen Außenministeriums verbreitete die staatliche Nachrichtenagentur Sana.

    Demzufolge zeugte die jüngste Attacke Israels davon, dass das Land „auf eine direkte Militärkonfrontation mit Syrien“ zusteuere.

    Mehr zum Thema: Drei Tote bei israelischem Raketenangriff auf Syrien >>>

    „Es beginnt eine neue Etappe der israelischen Aggression gegen Syrien, die zu einem Anstieg der Spannung im Nahen Osten führen wird“, hieß es von der Behörde.

    Das russische Verteidigungsministerium teilte früher mit, dass Israel in der Nacht auf Donnerstag ungefähr 70 Raketen auf das syrische Territorium abgefeuert hatte. Laut Israel sei das eine Antwort auf den Beschuss israelischer Positionen in der Region der Golanhöhen durch iranische Einheiten gewesen. Mehr als die Hälfte der Flugkörper wurden abgefangen.

    Zum Thema:

    Russische Staatsduma verbindet Israels Luftangriffe mit US-Ausstieg aus Atom-Deal
    Assad: Der Westen spielt ein Theater, um Syrien anzugreifen
    „Tier“ Assad antwortet Trump
    Israelischer Verteidigungsminister lüftet Details über Angriffe auf Ziele in Syrien
    Tags:
    Raketenabwehrkomplex, Kriegsakt, Raketenabwehrsysteme, Kriegsaktionen, Flugkörper, Kriegseskalation, Raketenangriff, Militär, Raketen, Raketenabwehr, Krieg, Bashar al-Assad, Benjamin Netanjahu, Baschar al-Assad, Israel, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren