12:52 20 August 2018
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump bei einer Veranstaltung in Elkhart, Indiana

    Trump erhofft sich neuen „guten Deal“ mit Iran

    © REUTERS / LEAH MILLIS
    Politik
    Zum Kurzlink
    117134

    US-Präsident Donald Trump will ein neues Abkommen mit Teheran schließen, das besser für die beiden Staaten sein soll. Dies erklärte er am Donnerstag, zwei Tage nach dem Ausstieg der Vereinigten Staaten aus dem Atomabkommen mit dem Iran.

    "Ich hoffe, mit ihnen einen Deal machen zu können, einen guten Deal, einen fairen Deal – einen guten Deal für sie, der besser für sie ist", sagte Trump bei einer Wahlkampfveranstaltung in Indiana.

    Laut ihm können jedoch die USA dem Iran den Besitz von Atomwaffen nicht erlauben.

    "Wir müssen in der Lage sein, auf eine Webseite zu gehen und diese Seite zu überprüfen. Wir müssen in der Lage sein, ihre Militärbasen zu besuchen, um zu sehen, ob sie betrügen oder nicht", erläuterte Trump.

    Zudem kündigte er die "härtesten und strengsten Sanktionen gegen den Iran" an.

    Dieser Ansatz für die Außenpolitik eröffne, so der US-Staatschef, "neue Möglichkeiten für Wohlstand und Frieden".

    Am Dienstag hatte Donald Trump offiziell bekannt gegeben, dass die USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran aussteigen und alle Sanktionen wieder in Kraft setzen würden, die infolge des Atom-Deals eingestellt worden waren.

    Zum Thema:

    Irans Raketen sind nicht für Massenvernichtungswaffen bestimmt - Regierung
    Moskau besorgt über wachsende Spannung zwischen Iran und Israel – Kreml-Sprecher
    „Unverhohlene Irritation“: Auf welche Verbündeten Trump im Iran-Streit zählen kann
    Lawrow und Maas über Iran, Syrien und Ukraine - VIDEO
    Iran nicht an Raketenangriff auf Israel beteiligt – iranischer Parlamentarier
    Tags:
    Deal, US-Sanktionen, Atomdeal, Donald Trump, Iran, USA, Indiana
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren