22:32 22 September 2018
SNA Radio
    Bundeskanzlerin Angela Merkel und Russlands Präsident Wladimir Putin auf dem Klimagipfel in Paris (Archivbild)

    Putin und Merkel haben telefoniert - Kreml

    © AFP 2018 / Alain Jocard
    Politik
    Zum Kurzlink
    114872

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat ein Telefongespräch mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel geführt, wie der Kreml-Pressedient mitteilte. Auf der Agenda standen unter anderem die Situation um den Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplan zum Iran-Atomprogramm nach dem US-Ausstieg sowie die Situation im Donbass und in Syrien.

    Laut dem Kreml-Pressedient wurde „die Situation um den Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplan zum Iran-Atomprogramm nach dem US-Ausstieg besprochen“. Dabei wurde die Relevanz betont, den Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplan zum Iran-Atomprogramm nach dem US-Ausstieg für die internationale und regionale Sicherheit zu erhalten.

    Darüber hinaus wurde die Ukraine-Krise behandelt, darunter auch die Einrichtung einer UN-Mission zum Schutz von OSZE-Beobachtern.

    Die Bundeskanzlerin informierte den russischen Staatschef über die Ergebnisse ihres Treffens mit dem französischen Präsidenten, Emmanuel Macron, und dem ukrainischen Präsidenten, Petro Poroschenko, am 10. Mai in Aachen.

    „Besprochen wurden auch die syrische Problematik sowie die Vorbereitung für die am 18. Mai geplante Arbeitsreise von Angela Merkel nach Sotschi“, heißt es von dem Kreml-Pressedienst.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Telefonat: Merkel und Rohani besprechen Iran-Deal
    Modeschöpfer Lagerfeld „verabscheut“ Kanzlerin Merkel
    Tags:
    Kreml, Angela Merkel, Wladimir Putin, Sotschi, Syrien, Deutschland, Russland, Ukraine