02:18 24 Oktober 2018
SNA Radio
    US-Aufklärungsdrohne RQ-4 Global Hawk (Archivbild)

    US-Aufklärungsdrohne nahe russischer Grenze beobachtet

    © AP Photo / Erik Hildebrandt
    Politik
    Zum Kurzlink
    2462

    Die strategische Drohne RQ-4B der US-Luftwaffe soll am Freitag einen Aufklärungsflug in der Nähe der russischen Grenze unternommen haben. Dies meldete via Twitter das Webportal CivMilAir, das die militärische Luftfahrt verfolgt.

    Nach Angaben des Portals startete die Drohne mit der Erkennungsnummer 10-2043 vom Militärflugplatz Sigonella auf Sizilien, begab sich in Richtung Baltikum und flog in der Nähe des russischen Gebiets Kaliningrad im Luftraum über Litauen.

    ​Danach erreichte die Drohne den estnischen Luftraum und flog lange Zeit in einer Höhe von rund 16 Kilometern den westlichen Grenzen der Gebiete Leningrad und Pskow, die in diesem Abschnitt die russische Staatsgrenze bilden, entlang. 

    Auf dem Rückweg überquerte die US-Drohne die Suwalki-Lücke (das polnische Grenzgebiet, das das Territorium der russischen Exklave Kaliningrad von Weißrussland trennt – Anm. d. Red.) und setzte anschließend ihren Weg entlang der westlichen Grenze Weißrusslands fort.

    Vor einigen Tagen waren zwei US-Flugzeuge bei Aufklärungsflügen in der Nähe der russischen Grenze im Ostseeraum gesichtet worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Strategische US-Drohne erneut an Donbass-Trennlinie beobachtet
    Russische Flugabwehr mit KI gestärkt
    US-Aufklärungsflugzeuge nahe russischer Stützpunkte in Syrien gesichtet
    Neue russische Waffen machen Drohnen „wahnsinnig”
    Tags:
    Drohne, Staatsgrenze, Aufklärungsflug, RQ-4B Global Hawk, Twitter, Ostsee, Pskow, Gebiet Leningrad, Kaliningrad, Estland, Litauen, Baltikum, Sizilien, Polen, Weißrussland, Russland, USA