21:25 15 Juli 2018
SNA Radio
    Luftangriff der US-geführten Koalition in Syrien (Archivbild)

    Zweiter Luftschlag der US-geführten Koalition in Syrien: neun tote Frauen und Kinder

    © AP Photo / Lefteris Pitarakis
    Politik
    Zum Kurzlink
    3110266

    Kampfjets der US-geführten Koalition in Syrien sollen erneut Zivilisten im Gouvernement al-Hasaka angegriffen haben. Laut dem syrischen staatlichen Fernsehen soll der Angriff neun Todesopfer gefordert haben.

    Bei dem zweiten Luftangriff sollen Kampfjets der Koalition das Dorf Hidasch südöstlich der Stadt al-Hasaka angegriffen haben. Laut dem staatlichen Fernsehen haben die von Jets abgefeuerten Raketen Wohnhäuser getroffen, vier Kinder und fünf Frauen sind dabei getötet worden.

    Zuvor hatten Kampfflugzeuge der US-geführten Koalition am Samstag das Dorf Al-Hamadi in der Nähe der Ortschaft Abu-Hamid im Gouvernement al-Hasaka angegriffen und acht Zivilisten getötet. 

    Anfang Mai hatte die syrische Nachrichtenagentur Sana über einen folgenschweren Luftangriff der US-geführten Koalition auf einen Vorort der Stadt al-Hasaka berichtet. Dabei sollen mindestens 25 Menschen ums Leben gekommen sein.

    Nach eigenen Angaben der US-Koalition sind in Syrien und im Irak seit 2014 bei den von ihr geflogenen Luftangriffen mindestens 883 Zivilisten getötet worden.

    Zum Thema:

    Schulung und Bewaffnung: US-Kongress will Hilfe für Assads Gegner erweitern
    Rettung aus Syrien? US-Helis vermutlich mit IS-Terroristen an Bord gefilmt – VIDEO
    Auf dem Weg in einen neuen Krieg – Analyse zur Lage in Nahost EXKLUSIV
    Abzug von US-Truppen aus Syrien? – Russischer Vizeaußenminister nimmt Stellung
    Tags:
    Kampfjets, Todesopfer, Angriff, syrische Nachrichtenagentur SANA, US-Koalition, al-Hasaka, Syrien, Irak, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren