SNA Radio
    Luftpatrouille schützt den US-Flugzeugträger USS Harry S. Truman (Archivbild)

    Medien: Russische Fregatte spielt Katz und Maus mit US-Flugzeugträger – VIDEO

    © Foto : Twitter/ITV News © Foto: U.S. Navy/ Mass Communication Specialist 2nd E. T. Miller
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 38612

    Die russische Fregatte „Jaroslaw Mudry“ soll laut dem britischen Fernsehsender iTV die Aktivitäten des Flugzeugträgers „USS Harry S. Truman“ im östlichen Mittelmeer beobachtet und ein Katz-und-Maus-Spiel mit ihm betrieben haben.

    iTV-Journalisten veröffentlichten ein Video, das das Katz-und-Maus-Spiel zeigen soll. Nach Angaben des Senders stehen die US-amerikanische und die russische Marine gemäß den Protokollen noch aus den Zeiten des Kalten Krieges in stetiger Funkverbindung miteinander, um Zwischenfälle zu vermeiden.

    ​Eine Bestätigung von russischer Seite, dass es sich bei einem der Schiffe tatsächlich um die 130 Meter lange „Jaroslaw Mudry“ handelt, gibt es vorerst nicht.

    Der TV-Sender iTV erinnerte in seinem Bericht daran, dass sich die „Jaroslaw Mudry“ und die „USS Harry S. Truman“ schon einmal im Mittelmeer begegnet seien.

    US-Zerstörer wollte russisches Kriegsschiff von Flugzeugträger „wegjagen“ >>

    Die „USS Gravely“, der damals den Flugzeugträger begleitet habe, hatte ein gefährliches Manöver ausgeführt, um die russische Fregatte „abzudrängen“. Der amerikanische Zerstörer habe sich bis auf 60 bis 70 Meter der „Jaroslaw Mudryj“ angenähert und den Kurs der Fregatte in nur 180 Meter Entfernung gekreuzt haben. VIDEO >>

    Aus dem Pentagon verlautete damals, die russischen Seeleute hätten Fake-Signale gesendet und versucht, sich dem amerikanischen Zerstörer anzunähern und die Aktivitäten der US-Marine zu stören.

    Das russische Verteidigungsministerium bezeichnete diese Erklärungen jedoch als „unprofessionell“ und hob hervor, dass sich das russische Wachschiff mehr als fünf Seemeilen entfernt befunden habe und die Manöver des amerikanischen Flugzeugträgers durch seine Handlungen in keiner Weise habe beeinflussen können.

    Russischer Raketenkreuzer vor US-Flugzeugträger in Korea eingetroffen >>

    Ein Schiffsverband der russischen Marine befindet sich derzeit ständig im östlichen Mittelmeer, um das sich seit September 2015 auf Bitte des syrischen Staatschefs Baschar al-Assad  in Syrien befindende russische Militärkontingent zu unterstützen und mit der eigenen Präsenz Russlands Interesse an einer Regelung der Situation im Nahen Osten zu bekräftigen.

    Zum Thema:

    US-Flugzeugträgerverband startet neue Luftschläge gegen IS in Syrien
    US-Zerstörer wollte russisches Kriegsschiff von Flugzeugträger „wegjagen“
    Tags:
    USS Harry S. Truman, Wachschiff Jaroslaw Mudry, Mittelmeer, Syrien, USA, Russland