00:28 19 Juli 2018
SNA Radio
    Start einer Hyperschall-Rakete

    „Trendelt bei nur sechs Mach“: Experte skeptisch über US-Hyperschallwaffen

    © Sputnik / Ildus Gilyazutdinov
    Politik
    Zum Kurzlink
    922910

    Der Vergleich von Hyperschallwaffen Russlands, der USA und Chinas, der von dem US-TV-Sender CNBC unternommen wurde, ist laut dem russischen Militärexperten Viktor Baranez nicht korrekt, weil die US-Analytiker auf solche Weise ihr Zurückbleiben zu rechtfertigen versuchen.

    „Die US-Hyperschallwaffe trendelt irgendwo bei fünf bis sechs Mach. Dagegen hat unsere Waffe bereits zehn Mach überschritten“, betonte er.

    Dem Experten zufolge sind die Behauptungen, dass die USA einer komplizierteren Aufgabe zur Entwicklung einer hochpräzisen nichtnuklearen Hyperschallwaffe die Priorität einräumen, nichts anderes als eine „List“.

    „Russland ist angeblich auf eine Hyperschallwaffe mit nuklearem Gefechtskopf konzentriert. Dies klingt aber äußerst dumm, weil unser Land eine universelle hochpräzise Hyperschallwaffe entwickelt“, so Baranez.

    Er unterstrich zudem, dass im Vergleich zu der hyperschallschnellen Rakete „Kinschal“, die bei der Siegesparade am 9. Mai vorgeführt wurde, in der Welt nichts dergleichen existiere. Russland sei bei der Entwicklung derartiger Waffen aktuell an der Spitze, China nehme Position Nummer zwei ein, und die USA seien auf dem dritten Platz, meint der Experte.

    Zuvor hatte der US-TV-Sender CNBC in einer Sendung behauptet, dass die Vereinigten Staaten hinsichtlich der Entwicklung von Hyperschallwaffen nicht im Rückstand zu Russland und China sein würden.

    Wie laut Medien zuvor bekannt geworden war, hatten die US-Luftstreitkräfte und das Unternehmen Lockheed Martin einen Vertrag über die Entwicklung eines hyperschallschnellen Marschflugkörpers zum Preis von 928 Millionen US-Dollar abgeschlossen.

    Zum Thema:

    Zehnmal schneller als der Schall: Putin präsentiert neuste Hyperschallwaffe– VIDEO
    Hyperschallwaffe im Visier: USA kennen Bekämpfungsmethode
    Russlands Verteidigungsamt nennt Fähigkeiten von Hyperschall-Raketen „Kinschal“
    Konkurrenz für „Kinschal“? China soll heimlich Hyperschallrakete getestet haben
    Tags:
    Zurückbleiben, Entwicklung, "Kinschal"-Raketen, Hyperschallwaffen, Lockheed Martin, CNBC, Wiktor Baranez, China, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren