21:38 19 November 2018
SNA Radio
    Emmanuel Macron bei einem Telefonat (Archivbild)

    Eine Woche nach US-Austritt aus Iran-Deal: Macron ruft Putin an

    © AFP 2018 / Ludovic Marin
    Politik
    Zum Kurzlink
    1924912

    Der französische Präsident Emmanuel Macron hat seinen russischen Amtskollegen Wladimir Putin am Dienstag angerufen, um die Situation nach dem Austritt der USA aus dem Iran-Atomabkommen zu besprechen.

    Die beiden Staatschefs bekräftigten ihre Positionen, dass das Abkommen mit Teheran weiter eingehalten werden soll. Putin informierte Macron über sein Gespräch mit dem Chef der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) Yukiya Amano am gestrigen Montag in Sotschi. Besprochen wurde auch die Regelung der Lage in Syrien. 

    Am vergangenen Dienstag hatte US-Präsident Donald Trump seine Drohung wahrgemacht und offiziell bekannt gegeben, dass die USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran aussteigen. Zusätzlich werde es sehr harte wirtschaftliche Sanktionen gegen das Land geben, so Trump.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Proteste in Teheran gegen Trumps Atomdeal-Ausstieg - VIDEO
    Nach US-Ausstieg aus Atomdeal: Saudi-Arabien schließt eigene Atomwaffen nicht aus
    Nach Trumps Rückzug aus Atomdeal: Macron fordert Erweiterung des Iran-Abkommens
    Das erwartet ausländische Ölunternehmen nach US-Ausstieg aus Atomdeal – Quelle
    IAEO-Generaldirektor bestätigt: Iran hat alle Verpflichtungen im Atomdeal erfüllt
    Tags:
    Atomdeal, Abkommen, Telefonat, Austritt, Emmanuel Macron, Wladimir Putin, Iran, USA, Frankreich, Russland