10:21 26 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3428
    Abonnieren

    Kiew hat seinen Konsul in Hamburg, Wassil Maruschinetz, zeitweilig abberufen, um seine mögliche Beteiligung an der Veröffentlichung von antisemitischen Posts in sozialen Netzwerken zu überprüfen. Das gab der ukrainische Außenminister Pawel Klimkin am Dienstag bekannt.

    „Wir haben ihn bereits zurückgezogen, um ein Disziplinarverfahren einleiten zu können. Wir müssen jedes Detail klären (…) Morgen kommt er nach Kiew, wir werden alles aufklären. Wenn sich alle Fakten bestätigen, so werden natürlich solche Leute keine Chancen haben, im Außenministerium zu bleiben“, sagte Klimkin gegenüber dem TV-Sender ATR.

    Zuvor hatten ukrainische Medien unter Verweis auf den Blogger Anatoli Schari berichtet, dass Wassil Maruschinetz vom ukrainischen Generalkonsulat in Hamburg antisemitische Publikationen auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht habe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Hillary Clinton über Merkel: „Sie hat sich einen sehr langen Urlaub verdient“
    Immer mehr Deutsche misstrauen etablierten Medien – Studie
    Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe ist verfassungswidrig
    USA erweitern Sanktionen gegen Russland
    Tags:
    Botschafter, TV-Sender ATR, Facebook, Anatoli Schari, Wassil Maruschinetz, Pawel Klimkin, Deutschland, Ukraine