03:18 24 Oktober 2018
SNA Radio
    Der ukrainische Sicherheitsdienst SBU

    Zwei RIA-Novosti-Journalisten in Kiew festgenommen - Moskau verspricht Antwort

    © AP Photo / Sergei Chuzavkov
    Politik
    Zum Kurzlink
    RIA Novosti Ukraine in Kiews Visier: Durchsuchungen und Festnahmen von Journalisten (14)
    5473

    Der ukrainische Inlandsgeheimdienst SBU hat am Dienstag zwei Mitarbeiter der Nachrichtenagentur RIA Novosti Ukraine in Kiew festgenommen. Wie der Kreml-Sprecher Dmitri Peskow mitteilte, wird Russland zweifelsohne darauf reagieren. Vorerst sollen jedoch mehr Informationen über den Vorfall gesammelt werden.

    „Wir werden natürlich Gegenmaßnahmen treffen, um aber von etwas Konkretem zu sprechen, sollten wir mehr Details in der Hand haben“, sagte Peskow. Bislang sei nur bekannt, dass die Freiheit der Journalisten – des Büroleiters von RIA Novosti Ukraine und einer weiteren Mitarbeiterin – eingeschränkt sei.

    „Die beiden sind unerreichbar“. Moskau werde energisch agieren und „die Interessen russischer Massenmedien maximal schützen“. 

    Die RT- und Sputnik-Chefin Margarita Simonjan verbindet die Bestürmung des Büros der Nachrichtenagentur in Kiew durch ukrainische Sicherheitskräfte mit der heutigen Eröffnung der Krim-Brücke. 

    „Kiew beschloss, sich an uns wegen der Krim-Brücke zu rächen“, schrieb Simonjan via Twitter. „Sie sind in unser Büro eingebrochen, die Mitarbeiter sind nicht erreichbar, die Webseite wird nicht upgedated, Handys sind blockiert.“

    Später wurde bekannt gegeben, dass der Büro-Chef Kirill Wyschinski zurzeit unter Anwesenheit seines Anwalts von ukrainischen Sicherheitsdiensten verhört wird. Das Büro wird bereits seit über vier Stunden durchsucht. Das Außenministerium in Moskau kritisierte die Maßnahme als „Willkür“.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    RIA Novosti Ukraine in Kiews Visier: Durchsuchungen und Festnahmen von Journalisten (14)

    Zum Thema:

    Prank-Journalisten: OPCW-Chef dementiert Behinderung von Mission durch Russland
    US-Journalisten dementieren Berichte über Chemiewaffen-Angriff in syrischem Duma
    Russlands Ostsee-Manöver: Schwedische Journalisten beim Lügen erwischt – Medien
    Russische Diplomaten, Journalisten, Bürger in GB von Drohwelle erfasst – Botschafter
    Nach Giftanschlag auf Skripal – Russische Journalisten in London erhalten Drohbriefe
    Tags:
    Verhör, Büro, Durchsuchung, Festnahme, Journalisten, RIA Novosti Ukraina, Margarita Simonjan, Dmitri Peskow, Kiew, Russland, Ukraine