SNA Radio
    F-16 der irakischen Luftstreitkräfte (Archivbild)

    Chef-Propagandist der IS-Terroristen in Syrien tot

    © AP Photo / Khalid Mohammed
    Politik
    Zum Kurzlink
    3831

    Der wichtigste Kriegshetzer der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat*) in Syrien ist bei einem Anschlag der irakischen Luftstreitkräfte vor einigen Tagen getötet worden. Darüber berichtet der irakische TV-Sender „Al Sumaria“ am Donnerstag unter Berufung auf eine Quelle im irakischen Aufklärungsdienst.

    Der für die Verbreitung der IS-Ideologie zuständige Terrorist Abu-Baraa Ash-Shami sei beim Luftschlag gegen den Kommandostab der IS-Gruppierung in Syrien getötet worden. Er habe die Produktion und Veröffentlichung von Propaganda-Videos der Islamisten geleitet, darunter die Aufnahme von Mord- und Folterszenen. Die Informationsstruktur der Terroristen soll nun laut dem Sender zerfallen sein.

    Die F-16-Flugzeuge der irakischen Luftstreitkräfte haben am 14. Mai den Stab der IS-Anführer in der Ortschaft Daschischa im Gouvernement al-Hasaka im Nordosten von Syrien bombardiert. 

    * Islamischer Staat, auch IS, eine in Russland verbotene Terrorvereinigung.

     

    Zum Thema:

    Irak verkündet endgültigen Sieg über IS* – und weiteres Vorgehen gegen Terrorzellen
    Irak: Fünf ranghohe IS-Kämpfer an Grenze zu Syrien gefasst
    Irak ruft Washington zum Umdenken auf
    Pentagon legt Zahl seiner Militärs in Syrien und Irak offen
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren