09:49 19 August 2018
SNA Radio
    Nato-Soldaten beim internationalen Manöver BALTOPS-2015

    Baltische Länder wollen verstärkte Nato-Präsenz – Medien

    © AP Photo/ Czarek Sokolowski
    Politik
    Zum Kurzlink
    2462

    Die Außenminister von Lettland, Litauen und Estland haben die USA darum gebeten, die in diesen Ländern stationierten internationalen Nato-Bataillone mit den Kräften der Luftwaffe und der Marine zu stärken. Dies berichtete der TV-Sender LRT.

    Der TV-Sender berief sich dabei auf den litauischen Außenminister Linas Linkevičius, der diese Informationen nach dem Treffen der drei baltischen Minister mit dem Nationalen Sicherheitsberater des US-Präsidenten, John Bolton, bekanntgab.

    Zudem sollen die Außenminister der baltischen Staaten in Anbetracht des bevorstehenden Nato-Gipfels die USA dazu aufgerufen haben, der Luftabwehr ihrer Länder mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

    2016 hatte sich die das Nordatlantische Bündnis auf dem Gipfel in Warschau für eine Erhöhung der Militärpräsenz in den osteuropäischen Ländern entschieden. Großbritannien, Deutschland Kanada und die USA verpflichteten sich, internationale Bataillone zu bilden, die schließlich in Polen, Lettland, Litauen und Estland stationiert wurden.

     

    Zum Thema:

    Nato mobilisiert 40.000 Soldaten für Übung gegen Russland
    Nato übt Häuserkampf während Militärmanöver in Estland
    Estland: Nato-Schiffe starten Großmanöver in Ostsee
    Russische Panzer bereiten Polen und Baltikum Sorgen – Medium
    Lettland kann nicht mehr Nato-Soldaten aufnehmen – Politiker
    Tags:
    Luftabwehr, Marine, Luftwaffe, Präsenz, Stärkung, Bataillon, Außenminister, NATO, John Bolton, Linas Linkevičius, Estland, Litauen, Lettland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren