SNA Radio
    Die neue CIA-Chefin Gina Haspel im US-Kongress

    Vergewaltigungen und Totfrieren: Snowden zu Folterbeteiligung neuer CIA-Chefin

    © REUTERS / Kevin Lamarque
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 15270

    Der ehemalige US-Geheimdienstler und Whistleblower Edward Snowden hat die Ernennung von Gina Haspel zur CIA-Chefin stark verurteilt und zahlreiche Links via Twitter mit Beweisen für Haspels Mitwirkung an Folterprogrammen publik gemacht.

    „Gina Haspel hat an dem Folterprogramm teilgenommen, bei dem einer (unschuldigen) schwangeren Frau in den Bauch geschlagen, ein Mann mit von ihm abgelehnten Mahlzeiten anal vergewaltigt und ein gefesselter Gefangener totgefroren wurde. Sie hat persönlich den Befehl erteilt, 92 Bänder mit CIA-Folter zu zerstören.“


    Snowdens Erklärung erfolgte als Reaktion auf einen Tweet des US-Präsidenten Donald Trump, in dem er Haspel zu ihrem neuen Posten gratuliert hatte.

    Am 17. Mai hat der US-Senat Gina Haspel als neue CIA-Chefin bestätigt. Ihre Ernennung ist umstritten, denn gegen Haspel gibt es zahlreiche Folter-Vorwürfe. Dennoch stimmten sowohl Vertreter der Republikanischen als auch der Demokratischen Partei für die Kandidatin.

    Zum Thema:

    Designierte CIA-Chefin: Überwiegt die Erfahrenheit mit Russland die Folter-Vorwürfe?
    Rückkehr der CIA zur Folter? – Politologe über neue US-Geheimdienstchefin
    Sadistische Vergangenheit der neuen CIA-Chefin: Snowden prophezeit SS-Zukunft
    Tags:
    Folter, CIA, Gina Haspel, Edward Snowden, USA