23:18 20 Juni 2018
SNA Radio
    Russische Soldaten in Syrien (Archivbild)

    "Russlands Mission in Syrien ist nicht beendet" - Lawrow

    © AP Photo / Russian Defense Ministry Press Service
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 2725

    Das russische Eingreifen im syrischen Krieg hat den Konflikt gedreht - der IS* ist in dem Nahostland kollabiert. Laut dem russischen Außenminister Sergej Lawrow ist die Mission Russlands in Syrien dennoch noch nicht beendet. Moskau werde auch weiterhin mit militärischem Personal in dem Land präsent sein.

    Russlands Militär werde weiterhin in Syrien präsent sein, solange "die syrische Regierung und das syrische Volk" dies brauchen, erklärte Lawrow in einem Interview für die argentinische Zeitung "Clarin".

    Der Außenminister erinnerte daran, dass russische Soldaten in Syrien bereits seit Herbst 2015 aktiv sind und auf Einladung der legitimen syrischen Regierung gegen Terrororganisationen in dem Land kämpfen.

    Die "legitime Regierung der Arabischen Republik Syrien" habe "Russland um Hilfe im Kampf gegen den Terrorismus, bei der Stabilisierung der Situation im Land und bei der Erschaffung von notwendigen Voraussetzungen für eine politische Regulierung der zu lang andauernden scharfen Krise gebeten".

    "Viele der gestellten Aufgaben sind erfolgreich durchgeführt worden und die Ziele wurden erreicht. Unser Land hat den entscheidenden Beitrag zur Zerschlagung des militärpolitischen Herdes des Terrorismus in Gestalt des IS geleistet", betonte Lawrow.

    In Dezember 2017 sei ein bedeutender Teil der russischen Truppen aus Syrien abgezogen worden.

    "Dennoch ist die Mission Russlands in Syrien nicht beendet", so Lawrow.

    Weiterhin würden in vollem Umfang das Russische Versöhnungszentrum der Konfliktparteien, mehrere Militärhilfe-Bataillone sowie zwei Stützpunkte — die Luftwaffenbasis in Hmeimim sowie der Marinestützpunkt in Tartus — ihren Dienst leisten.

    *"IS", "Islamischer Staat", auch Daesh — eine in Russland verbotene Terrororganisation.

    Zum Thema:

    Lawrow spricht von „beispiellos umfassender Geschichtsfälschung“
    Iran-Deal: Legitime Interessen aller Teilnehmer müssen behauptet werden - Lawrow
    Lawrow: Unterstützung der jüngsten Raketenschläge gegen Syrien wurde erzwungen
    Lawrow warnt vor weiteren Provokationen in Syrien
    Syrien-Angriff des Westens sollte OPCW-Ermittlungen stören – Lawrow
    Tags:
    Militäreinsatz, Russische Marine, Russische Luftwaffe, Sergej Lawrow, Hmeimim, Tartus, Argentinien, Syrien, Russland