12:33 11 Dezember 2018
SNA Radio
    Wladimir Putin trifft sich mit Angela Merkel am 18. Mai 2018

    Putins Blumen für Merkel: „Bild“ sieht darin Beleidigung

    © Sputnik / Michail Klimentjew
    Politik
    Zum Kurzlink
    8732525

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrem Treffen am Freitag einen Blumenstrauß überreicht. Die „Bild“-Zeitung hat in dieser Geste jedoch eine Beleidigung gefunden.

    „Was höflich aussieht, ist in Wahrheit ein Affront“, heißt es in dem Artikel, da die führenden Weltpolitiker sich die Hände schütteln und keine Blumen schenken sollten.

    Dabei hat die Zeitung möglicherweise bewusst übersehen, dass Putin Merkel zuerst die Hand gereicht und dann die Blumen übergeben hat.

    Laut der Zeitung war der Strauß nötig, um Merkel daran zu erinnern, dass sie eine Frau ist. Dies hält „Bild“ für beleidigend.

    Allerdings haben bislang weder die Bundesregierung noch das Kanzleramt noch die Bundeskanzlerin selbst diese Geste in irgendeiner Weise als negativ bezeichnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Europäische Unternehmen hoffen auf Entscheidungen
    Nach Putin-Treffen: Merkel wird mit Poroschenko über Wyschinski-Fall sprechen
    Sotschi-Treffen: Putin und Merkel treten für politische Regulierung in Syrien ein
    Tags:
    Blumen, Treffen, Beleidigung, Bild-Zeitung, Angela Merkel, Wladimir Putin, Deutschland, Russland