10:15 21 Oktober 2018
SNA Radio
    Facebook (Symbolbild)

    Facebook geht Partnerschaft mit Nato-nahem Thinktank ein

    © REUTERS / Dado Ruvic
    Politik
    Zum Kurzlink
    6257

    Das weltweit größte soziale Netzwerk Facebook will nun mit dem US-amerikanischen Thinktank Atlantic Council kooperieren. Das meldet die Agentur AFP am Dienstag.

    Das Ziel sei es, ein Programm zu starten, um „wahlbezogene Propaganda und Desinformation“ verhindern zu können.

    >>Mehr zum Thema: Datenskandal bei Facebook – Experte rät: „Aussteigen“

    Unter den zu treffenden Maßnahmen sei unter anderem eine Verdoppelung der Anzahl der Security-Angestellten bis Ende 2018 auf 20.000, die Facebook auf unerwünschte Inhalte durchsuchen sollen. Diese würden künftig mit Mitarbeitenden des Digital Forensic Research Labs des Atlantic Councils zusammenarbeiten.

    Auch die Involvierung der Policy- und Produktabteilungen von Facebook sei vorgesehen. Zudem könne das soziale Netzwerk bei künftigen Wahlen auch von Monitoring-Diensten des Thinktanks Gebrauch machen.

    Der Atlantic Council ist eine 1961 gegründete in Washington ansässige Denkfabrik und Public-Policy-Gruppe. Kritiker bezeichnen den Thinktank auch als Nato-Plattform und sprechen von einer Pay-to-Play-Politik.

    Die Entscheidung zur Kooperation wurde getroffen, nachdem es in den Wochen nach den Enthüllungen rund um die Beraterfirma Cambridge Analytica ruhig um die politische Relevanz von Facebook geworden war.

    >>Mehr zum Thema: „Bombastische“ Freundschaften: Facebook soll Terroristen vernetzen

    Facebook steht schon seit geraumer Zeit im Kreuzfeuer der Kritik. Der jüngste Skandal dreht sich um ein massives Datenleck: Im März war bekannt geworden, dass sich die britische Firma Cambridge Analytica unerlaubt Zugang zu Daten von Millionen Facebook-Profilen verschafft hatte. Facebook wird zudem dafür kritisiert, terroristische Inhalte nicht effektiv entfernen zu können.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ex-Oberkommandierender der Nato: Kein General möchte gegen Russland kämpfen
    Nato-Übung „Atlantic Resolve“ ähnelt Unternehmen Barbarossa
    Wieder Nato-Waffen in Syrien entdeckt - VIDEO
    Tags:
    Daten, Manipulationen, Skandal, Kooperation, Cambridge Analytica, NATO, Facebook, USA