16:28 10 Dezember 2018
SNA Radio
    Feierliche Veranstaltung in Pjöngjang (Archivbild)Treffen zwischen dem US-Außenminister Mike Pompeo und dem  nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un (Archivbild)

    Pompeo stellt Nordkoreanern „besseres Leben“ in Aussicht

    © Sputnik / Ilya Pitalyow © REUTERS / U.S. Government via REUTERS ATTENTION EDITORS
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    297132

    Washington ist laut dem US-Außenminister Mike Pompeo bereit, im Falle der Denuklearisierung Nordkoreas „das Leben der Nordkoreaner zu verbessern“.

    „Wenn wir es richtig machen und eine Denuklearisierung erreichen, dann werden die USA in der Lage sein, Vieles bereitzustellen, was das Leben der Menschen in Nordkorea verbessern kann“,  sagte Pompeo am Dienstag gegenüber der Presse.

    Der US-Außenminister hat ebenso betont, dass er während des persönlichen Gesprächs mit dem nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-un den Eindruck gewonnen habe, dass jener „die US-Technologien und das Know-how als wertvoll für das nordkoreanische Volk einschätzt“.

    Am 12. Juni ist ein historisches Gipfeltreffen zwischen US-Präsident Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un in Singapur anberaumt. Die beiden Staatschefs beabsichtigen, die Möglichkeit einer Normalisierung der Beziehungen zu besprechen, damit Nordkorea sich nicht mehr bedroht fühlt und aufhört, seine Atom- und Raketenprogramme zu entwickeln.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trump setzt Nordkorea unter Druck: USA ziehen jetzt zum dritten Mal den Kürzeren
    Nordkorea und USA: Abrüstungsdeal in Gefahr – Russland kann vermitteln
    Agentur: Nordkorea droht Gipfel mit Trump zu kippen
    Trump hält anstehenden Abbau von Nordkoreas Atomtestgelände für „liebenswürdig“
    Tags:
    Denuklearisierung, Gipfel, Kim Jong-un, Donald Trump, Nordkorea, USA