22:58 13 Dezember 2018
SNA Radio
    Kreml-Sprecher Dmitri Peskow

    Peskow klärt auf: Darum ist internationale Blockade von Russland unmöglich

    © Sputnik / Sergei Guneev
    Politik
    Zum Kurzlink
    St. Petersburger Internationales Wirtschaftsforum (SPIEF) 2018 (25)
    9964

    Eine echte Blockade von systembildenden Ländern wie Russland ist laut dem Sprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, unmöglich und nie dagewesen.

    In einem Interview mit dem russischen Sender NTV sagte Peskow am Rande des St. Petersburger Internationalen Wirtschaftsforums: „Eine echte internationale Blockade von solchen Staaten wie Russland, die in den internationalen diplomatischen und politisch-diplomatischen Beziehungen systembildend sind, ist unmöglich und hat es auch noch nie gegeben. Aber wirtschaftliche Interessen bekommen selbstverständlich früher oder später Vorrang vor politischem Druck.“

    Wenn irgendwelche Hauptstädte zu Sanktionen gegen Russland greifen würden, werde offensichtlich, dass die Geschäftskreise, das heißt die wichtigsten Steuerzahler, auf deren Kosten der jeweilige Staat existiere, keineswegs begeistert von diesen Sanktionen seien, denn das widerspreche ihren eigenen Interessen, so Peskow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    St. Petersburger Internationales Wirtschaftsforum (SPIEF) 2018 (25)

    Zum Thema:

    „Sofortige Aufhebung der Sanktionen gegen Russland“ – Italiens neue Regierung
    So wirken sich die US-Sanktionen auf russische Rüstungsindustrie aus – Generalstab
    „Washington schießt sich ins eigene Knie“ – Experte über Alu-Sanktionen
    Nasa: Russland-Sanktionen gefährden US-Transporte ins All
    Tags:
    Blockade, Sanktionen, Interview, TV-Sender NTV, Dmitri Peskow, Russland