18:05 21 Juni 2018
SNA Radio
    Sputnik-Logo

    „Zensur“: Weltgrößter Journalistenverband verurteilt Sputnik-Sperrung in Ukraine

    © Sputnik / Alexey Danitschew
    Politik
    Zum Kurzlink
    1531

    Die Internationale Journalisten-Föderation (IFJ) hat die Sperrung von Webseiten der russischen Mediengruppe „Rossiya Segodnya“, darunter von Sputnik, in der Ukraine als Zensur und Verstoß gegen die Pressefreiheit kritisiert.

    „Die Sperrung der Webseite sieht wie Zensur aus, gegen die die IFJ entschlossen eintritt“, sagte der IFJ-Präsident Philippe Leruth gegenüber Sputnik. „Wir erinnern daran, dass die Pressefreiheit ein Schlüsselelement einer gut funktionierenden Demokratie ist.“

    Falls Kiew und die internationale Nachrichtenagentur „Rossiya Segodnya“ irgendwelche Streitigkeiten haben, sollten diese von einem unabhängigen Gericht gelöst werden, so Leruth weiter, der rund 600.000 Journalisten aus mehr als 100 Ländern der Welt vertritt.

    Die Regierung in Kiew hatte zuvor am Donnerstag „Rossiya Segodnya“ auf die Sanktionsliste gesetzt und den Zugang zu allen Webseiten der Mediengruppe blockiert, darunter zu Sputniknews.com, Ria.ru, Rsport.ria.ru und 1prime.ru.

    Der ukrainische Inlandsgeheimdienst SBU hatte am 15. Mai den Chefredakteur der Nachrichtenagentur RIA Novosti Ukraina, Kirill Wyschinski, festgenommen. Ihm werden Landesverrat und Unterstützung für die selbsterklärten Republiken der Donbass-Region zur Last gelegt. Bei einer Verurteilung drohen Wyschinski bis zu 15 Jahre Haft.

    Am selben Tag hat SBU auch das Büro der Vertretung von RIA Novosti in Kiew und die Wohnungen einiger Mitarbeiter der Redaktion durchsucht. 47 Mitarbeiter sind bereits zum Verhör vorgeladen worden. 

    Die Internationale Journalisten-Föderation (IFJ) ist der größte internationale Dachverband nationaler gewerkschaftlicher Journalistenverbände. Sie wurde 1926 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Brüssel.

     

    Zum Thema:

    Ukraine: Marineinfanteristen rebellieren gegen Poroschenkos Befehl
    Nach Putin-Treffen: Merkel wird mit Poroschenko über Wyschinski-Fall sprechen
    „Es geht um das Leben des Menschen“: Festnahme des Journalisten Wyschinski – VIDEO
    Europarat macht auf Festnahme von Reporter in der Ukraine aufmerksam
    Tags:
    Webseiten, Verhör, Sperrung, Kritik, Zensur, Journalisten, Die Internationale Journalisten-Föderation (IFJ), Mediengruppe Rossiya Segodnya, Sputnik, Philippe Leruth, Kiew, Russland, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren