22:31 25 September 2018
SNA Radio
    US-Trickfilm „Tom and Jerry“

    Iran vergleicht USA mit Kater aus „Tom und Jerry“

    CC BY 2.0 / momokacma / Tom-and-Jerry-tom-and-jerry-81353_800_600
    Politik
    Zum Kurzlink
    7940

    Das iranische geistliche Oberhaupt Ajatollah Ali Chamenei hat am Donnerstag den USA das Schicksal des stets verlierenden Katers aus der bekannten Zeichentrickserie „Tom und Jerry“ prophezeit.

    „Die USA machen Gebrauch von verschiedenen politischen, wirtschaftlichen, militärischen und propagandistischen Tricks, um der Republik einen Schaden zuzufügen. All diese Versuche werden aber scheitern. Washington wird wie der bekannte Kater Tom stets verlieren“, zitiert die Agentur Bloomberg Chamenei.

    Mit dieser Aussage reagierte er auf die vom US-Außenministerium aufgestellten Forderungen zum Abschluss eines neuen Deals mit Teheran.

    Irans geistiges und politisches Oberhaupt Ali Chamenei
    © AP Photo / Office of the Supreme Leader of Iran
    US-Präsident Donald Trump hatte am 8. Mai den Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran angekündigt, das nach Auffassung der Regierung in Washington nicht umfassend genug sei. Die Vereinbarung mit dem Iran war von der internationalen Vermittlergruppe (Russland, USA, Großbritannien, China, Frankreich und Deutschland) im Jahr 2015 erzielt worden. Trump kündigte ferner die Wiederaufnahme aller Sanktionen an, darunter der sogenannten sekundären Sanktionen gegen die Geschäftspartner des Irans, die aufgrund des Atomabkommens ausgesetzt worden waren.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Rohani über neue Doktrin für Iran: USA können nicht für ganze Welt entscheiden
    Auch ohne USA: EU und Iran gründen Arbeitsgruppe für Ölhandel-Konsultationen
    Ausstieg aus Iran-Deal: Bereiten die USA nun einen Angriff vor?
    „Vorerst keine Wirkung“: Wäre Europa zu härterem Streit um Iran mit USA bereit?
    Tags:
    Atomdeal, Agentur Bloomberg, Donald Trump, Ajatollah Ali Chamenei, Frankreich, China, Großbritannien, Russland, USA, Iran