02:19 20 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    201562
    Abonnieren

    Den Druck, den die USA auf die europäischen Länder in den internationalen Beziehungen ausüben, hat der Chef der Kommission für Informationspolitik im Föderationsrat (Parlamentsoberhaus) Alexej Puschkow via Twitter als „Souveränitätstest“ bezeichnet.

    „Macron bekennt sich zur Souveränität Frankreichs und Europas. Es bleibt abzuwarten, wie diese Souveränität dem Druck der USA bezüglich des Irans und der anderen Themen standhalten wird. An diesen Tagen wird  die Souveränität Europas getestet“, so Puschkow in seinem Twitter-Account.

    Am 8. Mai hatte US-Präsident Donald Trump den Ausstieg aus dem Atom-Deal mit dem Iran angekündigt. Außerdem verkündete er, die USA würden alle Sanktionen wieder in Kraft setzen, die infolge des Atom-Deals aufgehoben worden seien. Betreffen soll das auch jene Länder, die Geschäftsbeziehungen zum Iran pflegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Wo ist Putin?“: Russischer Präsident bei Fotozeremonie der Libyen-Konferenz „verloren gegangen“
    Wie „polnische Heimatarmee“ Ukrainer und Juden mordete – Neue historische Dokumente veröffentlicht
    Polen beansprucht in Russland befindliche Kunstwerke – Museumschefin gibt Antwort
    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Tags:
    Atom-Deal, Souveränität, Emmanuel Macron, Alexej Puschkow, Europa, Iran, USA, Frankreich, Russland