17:00 13 Dezember 2018
SNA Radio
    Nato-Übung Noble Partner 16 in Georgien

    Georgien nennt „erhofftes“ Datum für Nato-Beitritt

    © AFP 2018 / Vano Shlamov
    Politik
    Zum Kurzlink
    1215223

    Seit längerer Zeit will das südkaukasische Land Georgien der EU und der Nato beitreten. Nun hat der georgische Premierminister, Giorgij Kwirikaschwili, erstmals das Jahr genannt, in dem er den Betritt zur Nato als möglich ansieht.

    Laut Kwirikaschwili könnte es im Jahr 2021 so weit sein. Zuvor waren nie konkrete Daten für die Nato-Mitgliedschaft genannt worden.

    „Wir haben große Hoffnung, dass im Jahr 2021, wenn Georgien das hundertjährige Jubiläum der sowjetischen Besatzung begehen wird, unser Land in der Lage sein wird, dieses Datum mit dem Status eines vollwertigen Nato-Mitglieds zu begrüßen“, sagte Kwirikaschwili während einer Diskussion im Parlament.

    Außerdem hoffe die georgische Seite, dass die internationale Gemeinschaft und insbesondere die Nordatlantische Allianz „die Kraft finden, die Konsolidierung dieser wichtigen Entscheidung durchzuführen.“

    Der Premierminister wies darauf hin, dass die Nato-Mitgliedschaft wichtig sei, um die Sicherheit des Landes zu stärken.

    "Georgien arbeitet täglich daran, ein Mitglied der europäischen und euroatlantischen Gemeinschaft zu werden", fügte Kwirikaschwili hinzu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Deutschland stellt 250 Millionen Euro für Georgien bereit
    „Solidarisch“ mit London: Georgien weist russischen Diplomaten wegen Skripal-Fall aus
    Horror-Karussel: Dramatisches Seilbahn-Unglück in Georgien – VIDEO
    Georgien bekommt bereits Javelin-Raketen aus USA – sind nun Drohnen an der Reihe?
    Tausende demonstrieren in Georgien gegen Regierung und für Dialog mit Moskau
    Tags:
    Beitritt, EU, NATO, Georgi Kwirikaschwili, Georgien