13:26 25 September 2018
SNA Radio
    Russland-Sanktionen (Symbolbild)

    Ukrainischer Appell zu Russlands „Zerstörung“ – Antwort aus Moskau

    © REUTERS / Maxim Zmeyev
    Politik
    Zum Kurzlink
    62074

    Sergei Zekow, Mitglied des Ausschusses für Internationale Angelegenheiten des Föderationsrates, hat in einem Gespräch mit dem Sender RT die kontroversen Aussagen des ukrainischen Politikers Georgi Tuka über die „Zerstörung” Russlands durch westliche Sanktionen kommentiert.

    Die Sanktionen hätten zum Verfall der UdSSR geführt und könnten auch Russland „ruinieren“, hatte Tuka gegenüber „NewsOne“ erklärt.

    Zekow wiederum meint, dass der  Hauptgrund  für den Zerfall der Sowjetunion nicht Sanktionen gewesen seien, sondern die fehlende Konsolidierung der sowjetischen Gesellschaft. „Heute ist Russland vor dem Hintergrund aller Angriffe sehr stark konsolidiert. (…) Die Sanktionen sind schlimm, aber wir haben der ganzen Welt in den letzten vier Jahren gezeigt, dass wir sehr erfolgreich beim Aufbau unserer Wirtschaft sind und Fortschritte machen“, sagte der Parlamentsabgeordnete.

    Der Westen gelange gerade zu dem Verständnis, dass restriktive Maßnahmen zweischneidig sind, hieß es.

    „Sanktionen schaffen Probleme für Russland, aber gleichzeitig treffen sie auch die EU-Länder und die Ukraine. Die Ukrainer  leiden viel mehr unter den Beschränkungen, die sie selbst wie ein Papagei nach europäischem und amerikanischem Vorbild einführen. Die wirtschaftlichen Verluste der Ukraine in den letzten Jahren sind um ein Vielfaches größer als die Verluste Russlands“, betonte Zekow.

    Im Osten der Ukraine schwelt seit mehr als vier Jahren ein militärischer Konflikt. Die ukrainische Regierung hatte im April 2014 Truppen in die östlichen Kohlefördergebiete Donezk und Lugansk geschickt, nachdem diese den nationalistischen Staatsstreich in Kiew nicht anerkannt und unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten.

    Im Zuge der Ukraine-Krise hatten westliche Staaten Russland vorgeworfen, sich in die innenpolitischen Angelegenheiten der Ukraine einzumischen und Sanktionen verhängt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Maul halten: Wie Kiew die Ukrainer vor dem echten Leben schützt
    „Undemokratisch“: Internationale Journalisten-Organisationen verurteilen Kiew
    Kann EU Druck der USA widerstehen?
    Tags:
    Folgen, Zerstörung, Wirtschaft, Sanktionen, Föderationsrat, UdSSR, Kiew, Moskau, Russland, Ukraine