01:37 18 November 2019
SNA Radio
    EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini (Archiv)

    EU setzt auf Sanktionen gegen Venezuela

    © Sputnik / Sergej Pyatakow
    Politik
    Zum Kurzlink
    143116
    Abonnieren

    Die EU will in den kommenden Wochen Sanktionen gegen Venezuela erlassen, wie die EU-Chefdiplomatin Federica Mogherini am Montag erklärte.

    „Wir haben auch begonnen, reversible und punktuelle Maßnahmen zu erarbeiten, und wir werden sie in den kommenden Wochen treffen”, sagte Mogherini gegenüber Journalisten.

    Sie fügte hinzu, dass die EU für „neue faire Präsidentschaftswahlen” in Übereinstimmung mit den Verfassungsnormen in Venezuela plädiere. Außerdem sollten alle politischen Parteien dazu berechtigt sein, am politischen Leben des Landes teilzunehmen.

    Weiter betonte Mogherini, dass die EU auch die Freilassung aller dortigen politischen Gefangenen fordere.

    Am 20. Mai hatte die Präsidentenwahl in Venezuela stattgefunden, die der amtierende Staatschef Nicolás Maduro nach Angaben des Nationalen Wahlrates (CNE) mit 6,19 Millionen Stimmen gewonnen hat. Damit hat er sich eine weitere Amtszeit bis 2025 gesichert.

    Andere Sputnik-Artikel: Abgeänderter Osterbrauch: Venezuela verbrennt Trump-Puppe – VIDEO

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Venezuelas Wahllokale zur Präsidentenwahl geöffnet
    USA weiten Sanktionen gegen Venezuela aus
    Trump auf dem Durchmarsch: Wie aus Venezuela doch noch ein „zweites Syrien“ wird
    Tags:
    Präsidentschaftswahl, politische Häftlinge, Freilassung, Sanktionen, Nicolás Maduro, Federica Mogherini, EU, Venezuela